/ Aktuelles vom Tag

Bundestag verbietet Sterbehilfe-Organisationen

Gesetzesverschlag in erster Lesung angenommen

Der Bundestag hat heute ein Gesetz verabschiedet, dass die organisierte und geschäftsmäßige Sterbehilfe für Schwerstkranke unter Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren Haft stellt. Damit sollen vor allem sogenannte Sterbehilfevereinen und kommerzielle Anbieter von Sterbehilfe gestoppt werden. Straffrei sollen Einzelpersonen bleiben, die als Angehörige oder dem Kranken Nahestehende in seiner Verzweiflung bei einer Selbsttötung helfen.

Oliver Jeske fast das Ergebnis zusammen und lässt die unterschiedlichen Positionen im Deutschen Bundestag zu Wort kommen.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren