/ Aktuelles vom Tag

Verständnis trotz verhärteter Fronten

Bereits zum 11. Mal sind an diesem Wochenende Menschen im Berliner Regierungsviertel für den Schutz des ungeborenen Lebens auf die Straße gegangen. Am „Marsch für das Leben“ nahmen über 7.000 Demonstranten teil, so viele, wie nie zuvor. Dennoch hat unser Reporter Oliver Jeske den Marsch mit gemischten Gefühlen verfolgt.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren