Die Weihnachtsgeschichte mit eigenen Bildern

ERF Medien präsentiert mit anderen www.weihnachten-der-film.de

Wetzlar (ERF).  ERF Medien (Wetzlar) präsentiert ab 1. Dezember im Internet die Weihnachtsgeschichte auf ungewöhnliche Weise. Unter www.weihnachten-der-film.de können User mit Bildern von Freunden, Kollegen oder Familie eine moderne Fassung der Weihnachtsgeschichte gestalten und als Weihnachtsgruß versenden. Im digitalen Film-Gruß spielen also die User selber in der bekannten Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium mit. Da hilft der Nachbar von nebenan der schwangeren Maria über die Straße, Onkel Louis wird zum römischen Soldaten, der User selbst zum eifrigen Herold, der die Volkszählung von Kaiser Augustus unters Volk bringt oder die Arbeitskollegin passt auf die Schafe der Hirten auf, wenn diese sich Hals über Kopf auf den Weg zum Stall nach Bethlehem machen.

Mit nur wenigen Klicks können die Besucher der Webseite ihren ganz eigenen Weihnachtsfilm erstellen und werden selber Teil der Weihnachtsgeschichte. Die Ereignisse rund um Jesu Geburt in Bethlehem vor rund zweitausend Jahren werden kurzerhand in eine moderne Großstadt von heute verlegt. Das virtuelle Krippenspiel bietet ganz neue Rollen: ein Herold und der ihn begleitende Soldat fordern zur Volkszählung auf, ein Lotse geleitet Maria und Josef sicher über die dicht befahrene Straße, der Navigator kann mit seinem Mobiltelefon noch ein Plätzchen in der überfüllten Stadt finden und auf die Schafe passt ein Schaf-Sitter auf. In die Gesichter dieser Figuren kann der User bis zu fünf Fotos hinein laden. So wird der Internetnutzer selbst zum Regisseur und Mitspieler zugleich. Die bewährte Einspielung der Lutherbibel liegt der Produktion in szenischer Lesung zu Grunde und lässt auf diesem Weg den Bericht aus dem 2. Kapitel des Lukasevangeliums auf besondere Weise lebendig werden.

Der so individuell gestaltete Weihnachtsfilm kann über Facebook und Twitter verbreitet oder per E-Mail an beliebig viele Freunde verschickt werden.

Weihnachten-der-film.de  ist eine Gemeinschaftsproduktion vom Bibellesebund e.V. (Marienheide), der PR- und Kommunikationsagentur Kerygma (Köln) und ERF Medien (Wetzlar).

Finanziell unterstützt wird das Projekt durch folgende Projektpartner: Evangelische Landeskirche in Baden, Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, Lutherische Landeskirche Hannover, Evangelische Kirche im Rheinland, Evangelische Kirche von Westfalen, Diakonie.de, evangelisch.de  sowie die Deutsche Bibelgesellschaft.
Der ERF ist das Medienunternehmen, das durch einzigartige Inhalte in Radio, Fernsehen und Internet Menschen hilft, den Glauben an Jesus Christus zu entdecken und in Gemeinde und Gesellschaft zu leben. Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Nähere Informationen gibt es im Magazin ANTENNE und im Internet unter www.erf.de.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren