Filmreihe „Der Schlunz – Die Serie“ kommt ins Fernsehen

An Weihnachten werden erste Folgen bei ERF eins gezeigt – Über 200 Besucher der Filmpremiere

Marburg (ERF). Die ersten Folgen der Filmreihe „Der Schlunz – Die Serie“ kommen zu Weihnachten im Fernsehen. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag werden zwei der insgesamt fünf Serienteile von ERF Medien über den Sender ERF eins europaweit ausgestrahlt. Das gab Produzent Wolf-Dieter Kretschmer (Wetzlar) bei einer Filmpremiere mit über 200 geladenen Gästen im Marburger Cineplex-Kino bekannt. Die Besucher zeigten sich begeistert von dem Ergebnis.

„Der Schlunz – Rettung in letzter Sekunde“. So lautet der Titel der ersten Folge, die am 25. Dezember, um 16 Uhr bei ERF 1 zu sehen sein wird. Teil 2 mit dem Titel „Der Schlunz – Zoff mit den Riesen“ läuft am 26. Dezember, um 16 Uhr.

 

Die Verfilmung der ersten christliche Fernsehfilm-Serie, die in Deutschland produziert wurde, ist ein Gemeinschaftswerk. Sie ist entstanden in der Zusammenarbeit von ERF Medien, derStiftung Christliche Medien (SCM, Holzgerlingen) und dem Bibellesebund (Marienheide bei Gummersbach), bei dem der Autor der Buchvorlage, Harry Voss, als Kinderreferent arbeitet. Produziert wurde die Serie unter der Regie von Rainer Hackstock (Wien) während der hessischen Sommerferien in Mittelhessen durch die ERF mediaservice GmbH. Die Kosten von 370.000 Euro teilen sich die Partner.

 

Regisseur Rainer Hackstock berichtete vor den Premiere-Besuchern, dass er mit dem Projekt  beim österreichischen Fernsehen ORF auf großes Wohlwollen gestoßen sei. Der Sender habe Interesse an einer Sendelizenz geäußert. Darüber hinaus seien die Produzenten mit weiteren Sendern in Gesprächen über eine evtl. Ausstrahlung.„Die Menschen sehnen sich danach, solche Geschichten zu sehen“, die Unterhaltung und tiefer gehende Inhalte verbinden, so Regisseur und Drehbuchautor Rainer Hackstock (Wien). In jeder Folge kommt auch eine biblische Geschichte vor, die sich in den Ereignissen um den Schlunz widerspiegelt.

Kretschmer sagte, Ziel des ERF sei es, christliche Inhalte in mediengerechter Weise zu präsentieren. Dies sei mit der Serie gelungen. Ob die Reihe weitergeführt werden könne, entscheide sich auch am Verkaufserfolg der bisherigen Folgen.

Der Leiter des Bibellesebundes, Dr. Christian Brenner,  wünschte sich, dass die Begeisterung durch die Bücher auch die Zuschauer erreiche: "Es geht um mehr als gute Unterhaltung. Es geht darum, wie Gott im Leben von Menschen wirken kann.“

In der Kinderbuchreihe „Der Schlunz“ entdeckt Familie Schmidtsteiner während eines Picknicks ein verwahrlostes, verwirrtes und einsames Kind. Der Junge hat sein Gedächtnis verloren, er kann sich lediglich erinnern „Schlunz“ genannt worden zu sein. Die Schmidtsteiners nehmen den Schlunz (gespielt von Finn Lucas Mayer) in ihre Familie auf und erleben fortan so manches Abenteuer. Für Sohn Lukas (10 Jahre, Luca Claar) und Tochter Nele (9 Jahre, Lea Sophie Schmidt) bedeutet das neue Familienmitglied eine große Herausforderung. Weil er den christlichen Lebensstil überhaupt nicht kennt, stellt der Schlunz völlig unbefangen Fragen über Gott, übers Beten, über die Geschichte vom „verlorenen Sohn“. Und er lässt sich nicht mit den üblichen Antworten abspeisen. Zielgruppe der Reihe sind die Sechs - bis 12-jährigen, aber auch deren Eltern.

 

„Der Schlunz – Die Serie“ wird von SCM im ERF-Verlag auf DVD herausgegeben. Bislang erschienen ist die Folge 1 zum Preis von 7,95 Euro. Folge 2 wird Anfang 2011 herausgebracht.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren