ERF Medien starten erste Anwendung für iPad, iPhone und iPod touch

Sieben Millionen nutzen die ERF Angebote im Internet

Wetzlar (ERF). ERF Medien hat am 10. Mai die erste Anwendung für iPad, iPhone und iPod touch gestartet. Das gab der Leiter von ERF Online, Dr. Jörg Dechert, bei der Mitgliederversammlung des ERF Trägervereins in Wetzlar bekannt. Das Programm steht in allen sogenannten App Stores weltweit zum Download für 1,59 Euro bereit. Mit dieser „App“ können Nutzer fast überall die drei ERF Radio-Kanäle (ERF Radio, ERF Pop und CrossChannel.de) hören. Zudem wird für den Nutzer sichtbar,  welche Sendung bzw. Musik gerade läuft, und mit einem Klick kann man Kontakt mit den Radiomachern aufnehmen. Das Internet und seine Anwendungen seien das Missionsfeld des 21. Jahrhunderts, so Dechert. Heute würden bereits 400 Millionen Europäer das Internet nutzen. 60 Prozent seien in sozialen Netzwerken wie Facebook oder MySpace registriert. Facebook sei mit 400 Millionen Nutzern zum drittgrößten „Land“ geworden, das durch Christen erschlossen werden müsse. Bislang erreiche der ERF seine Internetangebote jährlich rund sieben Millionen Menschen.


Künftig wolle der ERF mehr Angebote für Nutzer mobiler Internet-Endgeräte wie das iPhone anbieten. Derzeit besitzen etwa eine Million Menschen in Deutschland ein solches Mobiltelefon mit weitergehenden Funktionen. In zwei Jahren dürften bereits die meisten Menschen Zugriff aufs Internet über mobile Endgeräte haben.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren