ERF Medien richtet Hilfsfonds für Krisensituation in Haiti ein

ERF unterstützt TWR und humanitäre Organisationen

Wetzlar (ERF). ERF Medien in Wetzlar hat nach dem verheerenden Erdbeben einen Hilfsfonds für die Soforthilfe in Haiti eingerichtet. Das gab Pressesprecher Michael vom Ende bekannt. In Haiti hatte am 12. Januar ein Erdbeben der Stärke 7,0 auf der Richterskala zehntausende Tote, hunderttausende Verletzte und eine riesige Zerstörung hinterlassen. Damit reagiere der ERF einerseits auf die Notwendigkeit zur vielfältigen und schnellen Hilfe. Zum anderen wolle man den Anfragen von Hörern, Zuschauern und Usern des ERF gerne entgegenkommen.

Eingehende Spendengelder für Haiti werden an christliche humanitäre Organisationen weitergeleitet, die mit Medikamenten und Material beim Wiederaufbau helfen. Ferner werden TWR-Sendungen in Kreolisch unterstützt, die auch in der nahezu zerstörten Hauptstadt Port-au-Prince die Botschaft der Hoffnung verbreiten sollen. Mit kurzen Spots versuchen die Radiomacher konkret in der dramatischen Situation zu ermutigen. Die christlichen Sendungen werden über einen UKW-Sender auf Haiti sowie über die Mittelwelle auf der Karibikinsel Bonaire verbreitet.

Spenden an den ERF Hilfsfonds werden erbeten unter dem Stichwort „ERF Hilfe Haiti“ auf das Konto 4112911 bei der EKK Kassel (BLZ 520 604 10).

Jetzt online spenden

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren