Volksbank Mittelhessen spendet 5.000 Euro

Vorstand Rolf Witezek übergibt Scheck an ERF Medien

Wetzlar (ERF). Die Volksbank Mittelhessen hat 5.000 Euro an ERF Medien in Wetzlar gespendet. Rolf Witezek, Mitglied des Vorstandes, übergab im Wetzlarer Einkaufszentrum FORUM einen überdimensionalen Scheck an den ERF Vorstandsvorsitzenden Jürgen Werth. ERF Medien, am 19. Oktober 1959 gegründet, feiert in diesen Tagen sein 50-jähriges Bestehen. Mit der Spende würdige die Volksbank die über 35-jährige Verbundenheit des ERF mit der Bank. Für jedes Jahr des Bestehens gebe die Volksbank 100 Euro. Witezek sagte, er sei erstaunt, dass der ERF über so viele Jahre sich nur über Spenden seiner Hörer, Zuschauer und Internetuser mit einem Jahresbudget von ca. 14 Millionen Euro finanziere. Im Medienhaus in Wetzlar-Dalheim sind rund 180 Mitarbeiter tätig. Dazu kommen noch bis zu 50 Mitarbeiter in verschiedenen Teilen der Welt. Geschäftsführer Ulrich Rüsch verwies darauf, dass jeden Monat 1,2 Millionen Euro an freiwilligen Zuwendungen benötigt werden. Dabei könne der ERF nicht auf GEZ-Gebühren oder Kirchensteuer zurückgreifen, so Moderator Horst Kretschi.

Einen Teil der Einnahmen gibt der ERF nach Angaben von Rüsch in die weltweite Radiomission. Von Anfang an ist der ERF mit der internationalen Radiomissionsgesellschaft Trans World Radio verbunden, die Sendungen in über 200 Sprachen verbreitet.
 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren