Experiment im Internet: 5000 Menschen auf der Suche nach Gott

ERF Medien zieht nach einem Jahr Bilanz

Wetzlar (ERF). ERF Medien (Wetzlar) hat nach einjähriger Laufzeit des Internet-Projekts „jesus-experiment.de“ ein positives Resümee gezogen. Mehr als 5.000 Menschen haben nach Angaben von Dr. Jörg Dechert, Leiter von ERF Online, an diesem interaktiven Angebot zum christlichen Glauben teilgenommen.

„Mal angenommen, ich könnte mit Gott reden? Angenommen, er hätte mir etwas zu sagen und er hätte etwas mit mir vor?“ Diesen Fragen geht die Seite nach und lädt Teilnehmer ein, vier Wochen lang herauszufinden, was am christlichen Glauben „dran ist“. Es gehe darum, mitten im Alltag eigene Erfahrungen zu machen und Christsein praktisch erlebbar werden zu lassen, so Dechert. Einfach erklärte Einheiten zum Thema Beten, Bibel, Neuanfang, Berufung machten es leicht, Erfahrungen mit dem Glauben und Gott zu machen.

Das Besondere an dem Konzept ist die Begleitung. Den Teilnehmern steht ein Online-Coach zur Verfügung, der sie auf ihrer Suche nach Gott begleitet. Das „Jesus-Experiment“ versteht sich als ein innovatives Internet-Angebot, das modernen Menschen einen unkomplizierten Zugang zu Fragen des christlichen Glaubens ermöglicht und sich auch für Erwachsene wie Jugendliche gleichermaßen eignet. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung jederzeit möglich unter www.jesus-experiment.de.

ERF Online stellt insgesamt 15 Internetangebote zur Verfügung. Ziel aller Seiten sei, zum Glauben herauszufordern, beim Glauben weiterzuhelfen und Christen untereinander zu vernetzen.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren