FORUM Single erkundet biblische Perspektiven für Alleinlebende

Neue Sendereihe bei ERF eins und ERF Radio

Wetzlar (ERF). FORUM Single nennt sich eine neue Sendereihe bei ERF Medien (Wetzlar), die ab Juli in Fernsehen und Radio startet. In der Reihe geht es um „Themen aus der Welt von Menschen, die nicht verheiratet sind - und die bereit sind zu entdecken: Gott hat für sie nicht ‚zweite Klasse’ gebucht mit dem Leben als Single“, so Redakteurin Ingrid Heinzelmaier. Die selbst als Single lebende Moderatorin ist davon überzeugt, dass Gott allen Menschen Zugang zu einem runden und ganzen Leben bietet. 

In der ersten Sendung spricht Pfarrerin Astrid Eichler (Berlin) über den Umgang mit Sehnsüchten. Im Gespräch mit Prof. Dr. Peter Zimmerling (Leipzig) werden biblische Perspektiven aufgegriffen für das Leben als Single. Zudem berichten Menschen, die bewusst und engagiert Single sind, aus ihrem persönlichen Leben. Dazu kommen praktische Tipps zu gesunder Küche und kreativem Wohnen. Im Blick der Reihe sind auch diejenigen, die "Allein mit Kind" leben. Ausgestrahlt wird FORUM Single jeweils am zweiten Montag des Monats um 21.30 auf ERF Radio und ab dem zweiten Dienstag um 18 Uhr auf ERF eins.

Die ersten Sendungen der Reihe FORUM Single auf ERF Radio kommen am 13. Juli: "Wann küsst mich der Prinz? Über den Umgang mit Sehnsucht" (mit Astrid Eichler), sowie am 10. August: "Ehelos - um des Lebens willen?" (mit Prof. Dr. Peter Zimmerling). Kontakt: [email protected]

Diese beiden Sendungen sind zu sehen auf ERF eins am 14. Juli bzw. 11. August. Die Fernseh-Fassung ist auch in der Videothek von www.erf.de/tv ab der Erstsendung abrufbereit.

Um sich der neuen Sendereihe stärker zu widmen, gibt Ingrid Heinzelmaier nach 18 Jahren die Redaktion der Radio-Sendereihe „Glaube und Denken“ an Ramona Eibach ab.
Die Reihe wird zweimal im Monat jeweils Dienstags um 21.30 Uhr ausgestrahlt. Die Sendung zum Stabwechsel ist am 16. Juni zu hören. Der Start unter der neuen Redaktion ist am 7. Juli unter dem Titel „Glaubens- und Lebenshilfe bei Calvin“, einem Beitrag zum Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformator Johannes Calvin“ geplant.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren