Neu: ERF eins jetzt bei Kabel Deutschland

Weitere 1,8 Millionen Haushalte können ERF Fernsehen digital empfangen

Wetzlar/Unterföhring (ERF). Der im März gestartete Fernsehsender ERF eins wird nun auch im digitalen Kabel verbreitet. Dies gab der Pressesprecher von ERF Medien (Wetzlar), Michael vom Ende, bekannt. Wenige Wochen nach dem Start auf ASTRA digital wird ERF eins von Kabel Deutschland (Unterföhring bei München) in rund 1,8 Millionen Haushalte digital eingespeist. Für den Empfang benötigen die Zuschauer und Hörer einen Empfangsteil (Settop-Box) und eine Smartcard.

Im digitalen Paket ist neben dem Fernsehsender ERF eins auch ERF Radio enthalten. Vom Ende weist darauf hin, dass bei der jetzigen Neueinrichtung die digitale Kanalbelegung von ERF Radio gewechselt worden sei. Digitalkabel-Nutzer müssten deshalb einen neuen Sendersuchlauf durchführen.

Kabel Deutschland betreibt sein Kabelnetz in 13 Bundesländern. Ausgenommen sind Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben von Michael vom Ende ist der ERF auch mit den übrigen Anbietern im Gespräch um deutschlandweit die digitale Kabeleinspeisung seines Fernsehprogramms voranzutreiben.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren