50 Jahre ERF Medien 1959 - 2009

ERF - Der Sender für ein ganzes Leben. Gute Nachrichten in Fernsehen, Radio, Internet

Wetzlar (ERF). ERF Medien in Wetzlar wird 50. Seit einem halben Jahrhundert setzt sich das christliche Werk dafür ein den christlichen Glauben in die Lebenswelt des modernen Menschen zu übersetzen. Dies geschieht unter dem Motto „Der Sender für ein ganzes Leben“ durch Fernsehen, Radio und Internet. Der ERF ist Medienpartner verschiedener Denominationen wie z. B. der Evangelischen Kirche in Deutschland oder des Bundes Freier evangelischer Gemeinden sowie vieler anderer.

Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist ein Fest in der Wetzlarer Rittal-Arena mit ca. 4.000 Sitzplätzen am 24. und 25. Oktober. Dazu gehört ein Konzert für junge Leute am Abend des 24. mit Hill Song United und ein Festgottesdienst mit anschließender Geburtstagsgala am 25. Oktober. Mit Prof. Hans-Joachim Eckstein, Siegfried Fietz, Manfred Siebald, Anja Lehmann, Dieter Falk, Cae und Eddie Gauntt, einem großen Adonia-Kinderchor, einem großen Chorprojekt und vielen Überraschungen.

„Gemeinsam feiern wir 50 Jahre ‚Gute Nachrichten’ von Gott in den Medien. 50 Jahre himmlische Wunder. Und ungezählte menschliche Erfahrungen mit einem Programm, das den Himmel auf die Erde senden möchte“, so ERF Vorstandsvorsitzender und Direktor Jürgen Werth.

Das Jubiläumsjahr birgt viele neue Herausforderungen für die rund 230 ERF Mitarbeiter. Am 1. März hat das christliche Medienunternehmen den 24-Stunden-Kanal ERF eins auf ASTRA digital gestartet mit einem Fernseh- und zwei Radioprogrammen. Ebenfalls am 1. März ist ein weiteres Radioprogramm ERF Pop über Internet auf Sendungen gegangen. Dort sendet auch CrossChannel.de, das junge Webradio des ERF.

Zudem sendet der ERF seit 1. März werktäglich eine halbe Stunde bei dem Spielfilmsender DAS VIERTE. Nach Angaben des Senders erreicht DAS VIERTE über Satellit analog und digital sowie Kabel analog und digital über 30 Millionen Haushalte in Deutschland.

Erstmals hat der ERF im Jubiläumsjahr eine UKW-Lizenz erhalten. Am Sitz des Unternehmens in Wetzlar wird ERF Radio nun auf 90,0 MHz ausgestrahlt.

Ein Blick in die Chronik:

Am 19. Oktober 1959 haben sieben Frauen und Männer ERF Medien damals unter dem Namen „Evangeliums-Rundfunk“ im Wetzlarer Hotel Eulerhaus gegründet. Im Februar 1961 ging die erste Radiosendung über Kurzwelle europaweit in den Äther. Fünf Jahre später kam die Mittelwelle dazu.

1995 erteilte die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR) in Kassel dem ERF erstmals eine Sendelizenz für ein landesweites privates Mittelwellenradio.

Neben die Produktion von Radiosendungen trat 1979 das Erstellen von Fernsehprogrammen. So war der ERF bei der Gründung des Privatfernsehens vor 25 Jahren gerüstet, um sich mit Sendungen am Kabelpilotprojekt in Mannheim zu beteiligen.

Heute verbreitet ERF Medien seine Fernsehsendungen nicht nur auf dem eigenen Kanal, sondern Teile daraus über rund 35 Regionalsender wie FAB (Fernsehen aus Berlin), rheinmaintv und bwfamily.

Für die Verbreitung von Radio und Fernsehen werden heute auch Satellit, Kabel und das Internet eingesetzt. Dabei steht das Medienunternehmen in regem Kontakt zu seinen Hörern, Zuschauern und Internet-Nutzern. Hunderte von Anrufen, E-Mails, Faxen und Briefen erreichen das Haus nach einer Sendung. Service wird groß geschrieben: Jede Anfrage wird persönlich beantwortet. Der ERF bietet Infos zu den Sendungen, z. B. Literaturtipps und Kontakte zu Gemeinden, Seelsorgern, Beratungsstellen und Therapeuten. Auch mit ihren persönlichen Lebensfragen wenden sich Hörer und Zuschauer an den ERF. Jede Anfrage wird kompetent und vertraulich behandelt. Dabei steht dem ERF ein bundesweites Kontaktnetz von Seelsorgern zur Seite. Ein Angebot, das von Zuschauern, Hörern und Internetnutzern gleichermaßen dankbar angenommen wird.

ERF Online bietet ein breites Angebot von Internetseiten, vom Portal www.erf.de bis hin zu missionarisch ausgerichteten Seiten wie www.jesus-online.de.

Der ERF war in seiner Geschichte auch Initiator für nationale Arbeiten in Österreich, Südtirol und in der Schweiz. Nicht nur Sendungen in deutscher Sprache werden vom ERF verbreitet. Im In- und Ausland beteiligt er sich finanziell an Sendungen in 45 Sprachen. Für den deutschsprachigen Raum produziert der ERF zehn fremdsprachige Radioprogramme. Gemeinsam mit seinem internationalen Partner Trans World Radio verbreitet der ERF die christliche Botschaft sogar in 225 Sprachen rund um den Globus.

Dabei finanziert sich der überkonfessionell ausgerichtete ERF bei einem Jahresetat von etwa 13,5 Millionen Euro ausschließlich aus Spenden seiner Freunde. Die im Jahr 2001 gegründete ERF Stiftung unterstützt die Medienarbeit finanziell.

In einer Auflage von mindestens 115.000 Exemplaren geht das Magazin ANTENNE ins Land. Die ANTENNE gibt es für 10 Euro pro Jahr bei ERF Medien, 35573 Wetzlar, Tel.: 06441 957-0, Fax: 06441 957-120, E-Mail: [email protected], Internet: www.erf.de

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren