TWR Polen: Gefragte Bibel

Bibel-Aus für Knackis?

Breslau/Wetzlar (ERF). Den Versand von Bibeln hat der internationale Partner von ERF Medien (Wetzlar), Trans World Radio (TWR) in Polen, momentan aufgrund der enormen Nachfrage einstellen müssen. "Die erhaltenen Bestellungen übersteigen wesentlich die finanziellen und technischen Möglichkeiten unserer kleinen Gruppe", berichtet der Leiter des Arbeitszweiges, Mirek Duleba. Besonders die Internet-Bestellungen von Bibeln und Literatur zum Bibelstudium seien in den vergangenen Monaten rapide angestiegen.


Es sind vor allem arme Menschen, die von den Angeboten von TWR Polen Gebrauch machten. Sie können sich meist keine Bücher, Broschüren oder Zeitschriften leisten. Darunter befinden sich auch Insassen mehrerer Gefängnisse, die durch die Radio-Sendungen auf den christlichen Glauben aufmerksam gemacht werden und von denen sich bereits einige taufen ließen. Viele andere Hörer äußern tiefe Dankbarkeit für die Angebote des einzigen protestantischen Radios mit langfristiger Sendetätigkeit in Polen.


Jährlich versorgt TWR Polen über 8.000 Menschen mit Literatur und verteilt 1.500 Neue Testamente und 500 vollständige Bibeln. Ein Bibelpaket plus Versand verursacht Kosten in Höhe von neun Euro. ERF Medien finanziert das Projekt mit. Durch Spenden an ERF Medien kann das Projekt direkt unterstützt werden.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren