Trans World Radio: Christliche Sendungen jetzt in 225 Sprachen

Wöchentlich verbreitet die größte Radiomission rund 1.800 Stunden Programm

ERF Pressemitteilung vom 22. März 2008:

Cary/Wetzlar (ERF). Die weltweit größte Radiomission, Trans World Radio (TWR), verbreitet jetzt christliche Sendungen in 225 Sprachen rund um den Globus. Das gab die Zentrale in Cary (US-Bundesstaat Nord Carolina) bekannt. Bislang sprach man offiziell von rund 200 Sprachen. Hinzu gekommen sind vor allem Sprachgruppen in Westafrika. Dazu gehören Baatonum, Ditammari und Lupka in Benin sowie Ifé in Togo. Im Februar hatte TWR einen neuen Mittelwellensender auf der Frequenz 1566 kHz für Westafrika in der Nähe der Stadt Parakou/Benin in Betrieb genommen. Insgesamt strahlt TWR wöchentlich mehr als 1.800 Stunden Programm über 15 Hauptsender aus sowie Satelliten, im Kabel, über lokale UKW- und Mittelwellensender sowie das Internet. Deutscher Partner von TWR ist der Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar. Er beteiligt sich daran finanziell in 45 Sprachen, beispielsweise für christliche Programme in Afrika, Südamerika, Osteuropa und China, und bietet Sendungen und Beiträge in 18 Sprachen an für fremdsprachige Mitbürger in Europa.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren