Langjähriger Leiter des ERF Kinderfunks wird 75

Johannes Osberghaus: Mehr als 2.500 Kindersendungen

ERF Pressemitteilung vom 10. Juli 2007:   

Wiehl/Wetzlar (erf). Der langjährige Leiter des Kinderfunks beim Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar, Johannes Osberghaus (Wiehl bei Gummersbach), feiert am 9. August seinen 75. Geburtstag. 22 Jahre lang, von 1971 bis 1992, war der in Wuppertal geborene Osberghaus beim ERF tätig und produzierte in dieser Zeit über 2.500 Kindersendungen.

Mit 14 Jahren erlebte er die Hinwendung zu Christus unter der Verkündigung des Wiehler Pfarrers Arno Pagel (1914 – 2002), dem späteren Bundespfarrer des Deutschen Jugendverbandes „Entschieden für Christus“ (EC). Er gründete damals den Club „IKV“ („Im Kreuz vereint“). 1950 übernahm er den elterlichen Schuhladen in Wiehl im Oberbergischen, den er aber verkaufte um eine theologische Ausbildung am Missionshaus Bibelschule Wiedenest  von 1956 – 1960 zu absolvieren. Anschließend war er zehn Jahre lang als Kinderevangelist in den Brüdergemeinden unterwegs.

Von 1992 bis zum Eintritt in den Ruhestand 1995 hat Osberghaus beim Bibellesebund in Marienheide (bei Gummersbach) als Reisesekretär gearbeitet. Zudem hat er sieben Bücher zur Kinderarbeit verfasst. Osberghaus ist verheiratet und hat sechs erwachsene Kinder und sieben Enkelkinder.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren