Erstes deutsches christliches Fernsehprogramm im Internet

Evangeliums-Rundfunk hat IPTV gestartet

ERF Pressemitteilung vom 9. Mai 2007:

Wetzlar (erf). Am 9. Mai ist der erste deutsche christliche Fernsehsender im Internet gestartet. Unter www.erf.de bietet der Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar ein Programm rund um die Uhr per „IPTV“. Nach Angaben des Leiters der Fernsehabteilung, Wolf-Dieter Kretschmer, können die User dort ein alle vier Stunden rotierendes Programm finden. Einen Teil der Beiträge füllt die Reihe „UnsERFeierabend“, die der ERF täglich auch über Bibel TV ausstrahlt. Zwei weitere Sendestunden werden durch andere Sendungen ergänzt. Da das Sendematerial bereits vorliegt, sei es nur ein kleiner technischer Schritt gewesen, dieses auch im Internet anzubieten, so Pressesprecher Michael vom Ende. Zudem sei das neue Internetfernsehen eine logische Weiterentwicklung auf dem Weg der zusammenwachsenden Medien. Mit dem Internetfernsehen wolle der ERF dran bleiben an den Mediengewohnheiten der Menschen, so vom Ende. Empfangen werden kann das Internetfernsehen mit jedem DSL-Zugang. Derzeit gibt es in Deutschland über 15 Millionen DSL-Anschlüsse.

Der ERF ist in den Bereichen Radio, Fernsehen und Internet aktiv, um die guten Nachrichten von Jesus Christus zeitgemäß zu vermitteln. Die Arbeit mit einem Jahresbudget von knapp 13 Millionen Euro wird nur durch freiwillige Spenden getragen.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren