Prominente beim dritten kickoff-ERF-WM-Studio

Spieler von LDU Quito und der Seelsorger der brasilianischen Nationalmannschaft in Dalheim

Wetzlar (lo). Santiago Jácome, Spieler des ecuadorianischen Fußballmeisters LDU Quito, und der ehemalige brasilianische Formel 1-Rennfahrer Alex-Dias Ribeiro waren Gäste des Evangeliums-Rundfunks (ERF) in Wetzlar-Dalheim. Die beiden wirkten mit bei der Produktion und Liveübertragung des dritten kickoff-ERF-WM-Studios. Das halbstündige Fernsehprogramm wird über Bibel TV ausgestrahlt und in über 1.200 Kirchen und Gemeindehäuser übertragen.

Im Interview mit Moderator Tim Niedernolte berichtete der 33-jährige Jácome, er habe das ecuadorianische Nationalteam vor der Begegnung mit Deutschland in dessen Quartier in Bad Kissingen besucht. Mit sieben Spielern verbinde ihn eine Freundschaft. Dabei habe er dem Team die Broschüre „Anstoß für den Glauben“ überreicht. Dies sei ein Ratgeber, aus dem die Spieler in Wettkampfsituationen Kraft schöpfen könnten.

Auf die Frage, ob der ecuadorianische Schamane, der in allen WM-Stadien ein Ritual durchgeführt hat, Einfluß auf den Ausgang der Spiele habe, sagte Jácome, er glaube nicht an diese Dinge. Vielmehr glaube er an Gott. „Ohne Gott hätte ich das nicht geschafft, was ich erreicht habe. Er hat mir geholfen, guten Fußball zu spielen.“

Der ehemalige Autorennfahrer Alex-Dias Ribeiro ist als Seelsorger für die Christen im brasilianischen Team mit nach Deutschland gereist. Im kickoff-ERF-WM-Studio berichtete der 57-Jährige, dass ihn Jorginho und andere Spieler erstmals im Jahr 1999 zur WM in Italien eingeladen hätten. Seitdem begleite er die Nationalspieler. Über seinen Einsatz und die Christen im Team der Brasilianer sagte Ribeiro: „Wenn jemand mit Gott im Reinen ist, hat er einen inneren Frieden, ist ausgeglichen und kann freier spielen.“

Angesprochen auf die T-Shirts mit er Aufschrift „Jesus loves you“, die einige brasilianische Kicker unter ihrem Trickot tragen, sagte Ribeiro: „Dies Botschaft wollen wir der Welt sagen: Jesus liebt dich“.

Der Evangeliums-Rundfunk wird noch vor acht weiteren Spielen das halbstündige kickoff-ERF-WM-Studio produzieren.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren