Eckart zur Nieden wird 65

ERF Autor von Hörspielen

Der Journalist und Publizist Eckart zur Nieden (Braunfels) feiert am 12. Juli seinen 65. Geburtstag. Nach 35 Jahren Mitarbeit im ERF tritt er zugleich in den Ruhestand. Viele Jahre gehörte er der Programmleitung und der Radio-Chefredaktion an. Zuletzt war er verantwortlich für die monatliche Programm-Zeitschrift "ANTENNE", die ab Juli auf 32 Seiten erweitert als Medien-Zeitschrift erscheint. Auch im Bereich Fernsehen war er einige Jahre leitend tätig und hat dabei Kindersendungen und Talkshows entwickelt.

Bekannt wurde er vor allem durch seine Kinderbücher und -hörspiele sowie seine Erzählungen für Erwachsene. Von seiner meistverbreiteten Hörspiel-Serie "Die 3 vom Ast" wurden über 200.000 Exemplare verkauft. Zur Nieden ist Autor von mehr als 30 Kinder-Hörspielen und rund 30 Büchern. Schon als Kind habe er seinen Brüdern vor dem Einschlafen selbst erfundene Geschichten erzählt, erinnert sich zur Nieden.

Der gebürtige Berliner kam während des Zweiten Weltkrieges als Vierjähriger nach Großalmerode in Nordhessen. In Kassel lernte er zunächst Schlosser. 1960 begann er seine theologische Ausbildung am heutigen Theologischen Seminar der Studien- und Lebensgemeinschaft Tabor (Marburg). Anschließend arbeitete er über fünf Jahre beim Missionswerk Frohe Botschaft in Großalmerode bei Kassel. 1967 heiratete er seine Frau Edeltraud. Sie haben eine Tochter und zwei Enkelkinder.

Dem ERF wird er weiterhin durch Hörspielproduktionen sowie eine regelmäßige Kolumne in der ANTENNE verbunden bleiben.


Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren