Positive Resonanz auf ERF Lebenshilfesendung bei Privatsender VOX

500 Zuschauer rufen beim Evangeliums-Rundfunk an

Wetzlar (lo). Eine unerwartet hohe Zahl von Zuschauern hat sich beim Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar aufgrund einer Sendung beim Kölner Privatsender VOX gemeldet. Wie der Leiter von ERF Fernsehen, Wolf-Dieter Kretschmer, bekannt gab, haben sich nach der Ausstrahlung des einstündigen Talkmagazins "Gott sei Dank!" mit Moderatorin Doro Wiebe über 500 Anrufer gemeldet. Viele hätten nach Orientierung in Glaubens- und Lebensfragen gesucht. Etliche habe die Frage nach Gott interessiert und sie haben für sich am Telefon beten lassen.

Erstaunlich hoch sei auch die Nachfrage nach Seelsorge gewesen. Die Themen Ehe, Vergebung und Mobbing lösten die stärksten Reaktionen aus. Auch hätten sich viele Anrufer nach einer Bibel erkundigt. Über 90 Prozent der Anrufe waren nach der Sendung eingegangen, nur zehn Prozent während der Ausstrahlung. Die hohe Zahl der Anrufer zeige, so Kretschmer, "dass Lebenshilfe gefragt sei wie nie".

Bereits zum dritten Mal hat der ERF eine einstündige Sendung bei VOX ausgestrahlt. Bei einer ähnlichen Ausstrahlung im Juni hatten 300 Zuschauer auf die Sendung reagiert. In den Jahren 2003 und 2004 hatte der ERF jeweils fünf Stunden im Nachtprogramm gestaltet.

Die Sendereihe "Gott sei Dank!" wird wöchentlich ausgestrahlt bei Bibel TV sowie einigen Regionalsendern wie rheinmaintv und Fernsehen aus Berlin (FAB).

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren