ERF Redakteur und Pastor Friedhelm Steinraths gestorben

ERF trauert mit Angehörigen

ERF Radioredakteur Friedhelm Steinraths ist am 12. September im Alter von 58 Jahren an einem Krebsleiden gestorben. Seit 16 Jahren litt Steinraths an einer Immunschwächekrankheit, zu der im vergangenen Jahr Krebs hinzu kam.

Der in Köln geborene Steinraths erlernte zunächst den Beruf des Werkzeugmachers. Nach einer Ausbildung am Theologischen Seminar des Bundes freier evangelischer Gemeinden (FeG) in Dietzhölztal-Ewersbach bei Dillenburg wurde er Pastor in Mühlheim an der Ruhr und später in Goslar im Harz. Im September 1983 berief ihn der ERF zum Reisesekretär für Niedersachsen. Im Mai 1987 wechselte er in die Radioredaktion in Wetzlar. Hier entwickelte er unter anderem die Sendereihe "Friedhelms Steinrät(h)sel", die sich großer Beliebtheit unter den Hörern erfreute. Auf 100 Ausgaben erhielt der ERF innerhalb von sechs Jahren 36.000 Zuschriften. Steinraths hinterlässt seine Frau Hannelore und vier erwachsene Kinder.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren