ERF tritt gegen Schalke 04 an

Aktion "Die (ge)wichtigste Firma Deutschlands"

Der ERF fördert die Gesundheit seiner Mitarbeiter bei einer bundesweiten Aktion. 100 Firmenteams wetteifern ab 20. September zehn Wochen lang um den Titel "Die (ge)wichtigste Firma Deutschlands". Unter anderem tritt der ERF bei diesem Wettstreit auch gegen die Mitarbeiter des Bundesliga-Clubs Schalke 04 an.

Bei dem von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ausgeschriebenen Firmenwettbewerb werden acht bis zwölf Mitarbeiter von Gesundheitsberatern begleitet. Auf dem "Lehrplan" der Gruppe stehen ausführliche Informationen über Nährwerte wie versteckte Fette, aber auch Ernährungstipps fürs Büro, Umgang mit Stress, Arbeitsorganisation etc. Nach einer ausführlichen Analyse vereinbart die Ernährungsberaterin mit jedem Teilnehmer zuerst ein individuelles Gesundheitsziel, sei es Gewichtabnahme, Abgewöhnen des Rauchens oder mehr Sport zu treiben.

Das Firmenteam mit den meisten gesammelten Punkten gewinnt. Hauptpreis ist ein Trainingstag mit Olympiasieger Dieter Baumann mit anschließendem Essen. Die ersten zehn Siegerteams erhalten wertvolle Preise wie Wellness-Reisen und Ernährungscomputer.
Der Firmenwettbewerb "Die (ge-)wichtigste Firma Deutschlands" ist Teil der Herz-Offensive 2004, einer bundesweiten KKH-Präventionskampagne zur Herzgesundheit.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren