Sondersendung am 1. Weihnachtsfeiertag bei CNBC

ERF zeigt Film über den Arzt, der die siamesischen Zwillinge Lea und Tabea trennte

Eine Sondersendung des Evangeliums-Rundfunks nimmt der Sender CNBC Europe am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ins Programm. Der ERF zeigt ab 9.30 Uhr die halbstündige Dokumentation "Gesegnete Hände - Dr. med. Ben Carson". Der christliche Mediziner von der Johns-Hopkins-Kinderklinik in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland wurde in diesem Jahr bundesweit bekannt als er die siamesischen Zwillinge Tabea und Lea Block trennte. Tabea überlebte den Eingriff nicht.

Der 53-jährige Carson gehört dem Bioethik-Rat des Weißen Hauses an, und CNN sowie "Time Magazine" führen ihn auf ihrer Liste der 20 besten amerikanischen Forscher und Ärzte. Er engagiert sich für zahlreiche Organisationen und Projekte. Sein Werdegang vom schwarzen Scheidungskind aus Detroit zum prominenten Neurochirurgen und bekennenden Christen wird in dem Dokumentarfilm dargestellt.

Zu sehen ist der Film "Gesegnete Hände - Dr. med. Ben Carson" bei CNBC Europe (über Satellit ASTRA analog 10,729 GHz, vertikal und im Kabel).

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren