Schlagersängerin stellt ihre Produktion "Mitten im Licht" vor

Hanne Haller zu Gast in Radiosendung des Evangeliums-Rundfunks

Die bekannte Schlagersängerin Hanne Haller ist am Mittwoch, 3. März, Interviewpartnerin in einer Radiosendung des ERF. "Ja, ich glaube an Gott", bekennt Hanne Haller, die seit 1970 im Showgeschäft tätig ist. Ihre ersten Plattenaufnahmen machte sie im Studio des Verlegers Hermann Schulte in Wetzlar. Auch den ERF hat sie in den siebziger Jahren kennen gelernt, der damals das Studio des Hermann-Schulte-Verlages (heute Gerth Medien, Aßlar-Berghausen) mit nutzte.

Schon von Jugend auf hat Hanne Haller den christlichen Glauben kennengelernt. 1968 gründete sie einen Gospelchor. Bekannt wurde die Schlagersängerin mit Liedern wie "Mein lieber Mann" oder "Samstagabend" und erreichte damit ein Millionenpublikum. Ihre bisherigen Lieder sind Beziehungsgeschichten, Lieder über die Liebe und die kleinen Alltagsprobleme.

Mit dem neuen Album "Mitten im Licht" schlägt die gebürtige Regensburgerin eine neue Richtung ein: "Es geht in diesen Liedern um meine ganz große Liebe zu Gott, unserem Schöpfer. Denn diese Liebe ist letztendlich mein wichtigstes Lebensgefühl", so Hanne Haller.

"Ich wollte endlich Liebeslieder pur singen, die an Gott gerichtet sind", schildert die Sängerin das Ziel dieser Produktion. Grund genug für Moderator Harald Weiss die Sängerin zu interviewen. Bei ERF Radio kommt das Live-Interview in der Sendereihe Calando von 16 bis 17 Uhr (Wiederholung von 0.00 bis 1.00 Uhr). Die Hörer können während der Sendung Freikarten für ein Hanne-Haller-Konzert am 12. März in Niedernhausen bei Wiesbaden gewinnen.

ERF Radio ist zu empfangen über den Satelliten ASTRA (12,148 GHz horizontal, Symbolrate 27.500), im Kabelnetz und über Telefon: 0931 66399-2843.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren