Sendereihe ERF MenschGott im Januar 2019

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF MenschGott: Abhängig und einsam (ab 4. Januar)

Er ist ganz unten angekommen. Karl-Heinz Dahmen ist Pegeltrinker, lebt von Hartz IV und Diebstählen. Alle Menschen, die ihm wichtig waren, haben ihn verlassen. Er fühlt sich einsam und abgelehnt, hat nichts mehr, wofür es sich zu leben lohnt. Eines Tages fragen ihn Christen, ob sie für ihn beten dürfen. Als er widerwillig zustimmt, ahnt er noch nicht, dass dieses Gebet tiefgreifende Folgen für sein Leben haben wird. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 4. Januar in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 6. Januar, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Nicht länger Außenseiter (ab 11. Januar)

Scham prägt das Leben von Peter Statz. Er leidet unter schwerer Neurodermitis. Doch nicht nur die eitrigen Wunden finden die anderen Kinder abstoßend. Auch wegen seines konservativ christlichen Elternhauses wird er zum Außenseiter. Peter ist überzeugt, dass der Gott seiner Eltern nichts Gutes für ihn hat und wendet sich von ihm ab. Um die immer wiederkehrenden Minderwertigkeitsgefühle loszuwerden, beschließt er, Drogen zu nehmen. Doch Gott stellt sich ihm in den Weg. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 11. Januar in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 13. Januar, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Alles für die Liebe? (ab 18. Januar)                          

Anfangs trägt er sie auf Händen - doch bald kippt die Beziehung. Marit Eichberger wird von ihrem Partner gedemütigt. Trotzdem bleibt sie bei ihm und will alles tun, damit es wieder besser wird. Sich selbst gibt sie dabei immer mehr auf, verschuldet sich für ihn und vernachlässigt ihre Kinder. Als sie nach einer Blinddarmoperation im Krankenhaus liegt, wird ihr bewusst, dass sie große Fehler gemacht hat. Auf der Suche nach Hilfe wendet sie sich an Gott. Kurz darauf erhält sie einen unerwarteten Anruf. Davon berichtet sie in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 18. Januar in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 20. Januar, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.