ERF Medien sendet Hoffnung in die Welt

ERF GlobalHope – der neue Name ist Programm

Wetzlar (ERF Medien). ERF Medien fasst Engagement für Weltmission und Migranten unter dem einheitlichen Namen ERF GlobalHope zusammen.

„Wir möchten, dass Menschen aus allen Kulturen und Sprachen die Hoffnungsbotschaft von Jesus hören. Über unsere Medienkanäle erreichen wir Menschen in weit entfernten Regionen und auch Fremde bei uns. Dabei erleben wir immer wieder, dass Gott Wunder tut. Auf unserer neu gestalteten Internetseite ERF GlobalHope berichten wir darüber und laden Interessierte ein, sich an unserer weltweiten Arbeit zu beteiligen,“ so Claudia Schmidt, Vorstandsreferentin und Leiterin von ERF GlobalHope.

Medien machen, damit Menschen Gott kennenlernen − das ist die Vision von ERF Medien. Sie umfasst Menschen aus allen Nationen und Sprachen. Deshalb fördert ERF Medien weltweit Projekte. In vielen Ländern der Welt ist christliche Medienarbeit aufgrund von eingeschränkter Religionsfreiheit, Krisen oder fehlender Finanzen nur unter Mithilfe von außen möglich. In solchen Regionen fördert und begleitet ERF Medien christliche Medienprojekte zusammen mit seinem internationalen Partner TWR (Trans World Radio). Radio und Internet sind dabei die Hauptverbreitungswege.

Ein Fokus liegt auf der Unterstützung verfolgter und isolierter Christen. Weltweit werden laut der Organisation Open Doors 200 Millionen Menschen aufgrund ihres Glaubens bedrängt oder verfolgt. Oft sind Radiosendungen und Apps die einzige Möglichkeit, Menschen mit dem christlichen Glauben in Verbindung zu bringen. Durch gezielte Programme und Projekte sollen diese Christen ermutigt und in ihrem Glauben gestärkt werden. Dort wo Internetkanäle zensiert werden, gelangt die Hoffnungsbotschaft von Jesus über Radiowellen auch in unerreichte und verschlossene Gebiete.

Außerdem bietet ERF Medien unter dem Namen ERF GobalHope christliche Medienangebote in Fremdsprachen an und informiert über christliche Projekte und Netzwerke, die sich für Migranten in Deutschland einsetzen. Diese Angebote richten sich schwerpunktmäßig an Menschen, die mit Migranten arbeiten oder einen anderen kulturellen Hintergrund haben. Sie beinhalten gezielte Informationen und Hilfen, um anderssprachigen Menschen den christlichen Glauben nahe zu bringen.
Die neue Webseite von ERF GlobalHope informiert ausführlich über aktuelle Themen, Projekte und Aktionsfelder. Besuchen Sie uns unter www.erf.de/globalhope