Sendereihe ERF MenschGott im Februar 2018

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF MenschGott: „Aus der Dunkelheit ins Licht" (ab 2. Februar)

Sonja Feletar könnte glücklich sein: Sie ist verheiratet, hat zwei Kinder und ein schönes Zuhause. Aber in ihr ist kein Funken Lebensfreude mehr. Sie ist getrieben von Perfektionismus, nie zufrieden, voller Zorn auf sich, auf andere, auf die Umstände. Die Familie leidet unter ihren Wutausbrüchen und sie unter Schuldgefühlen. Zehn Jahre kämpft sie mit der Dunkelheit in ihrer Seele – bis ausgerechnet ein Zusammenbruch die Hoffnung zurückbringt.

Davon berichtet sie in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.
Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 4. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


ERF MenschGott: „Tanzen war mein Lebenssinn“ (ab 9. Februar)

Ein Leben als Breakdancer. Davon träumt Zoo Real früh. Jede freie Minute trainiert er. Die Schule - unwichtig. Die Ausbildung – nur wegen des Geldes. Er setzt alles auf eine Karte, will der Beste auf der Tanzfläche werden. Sein Name soll in den Geschichtsbüchern des Breakdance stehen. Mit seiner Crew tourt er durch Deutschland, gewinnt Preise und begeistert das Publikum. Doch auf der Höhe des Erfolges platzt der Traum. Eine Verletzung wirft ihn zurück und er fragt sich: Wer bin ich jetzt eigentlich noch? 

Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 11. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


ERF MenschGott: „Ich brauche Gott nicht“ (ab 16. Februar)

Alles läuft glatt im Leben von Daniel Böcking. Er arbeitet in der Chefredaktion von bild.de, ist glücklich verheiratet, alle sind gesund. Er glaubt auch an einen Gott, aber der soll sich nicht in sein Leben einmischen. Denn Daniel Böcking hat Spaß - und das soll auch so bleiben. Bis er 2010 vor Ort über das Erdbeben auf Haiti berichtet. Das große Leid und die bedingungslose Nächstenliebe der Helfer rütteln ihn wach. Er spürt: Es gibt etwas, das diese Menschen trägt. Er muss rausfinden, was das ist. 

Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar. Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 18. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


ERF MenschGott: „Krank wollte ich nicht leben“ (ab 23. Februar)

Sie ist 15 Jahre alt, als ihr Herz plötzlich stehen bleibt. Zwar können die Ärzte Daniela Häbel zurückholen, doch es ist klar, dass sie kein normales Leben mehr führen kann. Durch eine seltene Erbkrankheit wird aus dem fröhlichen Teenager plötzlich eine schwerstkranke Herzpatientin. Daniela beginnt, ihren kranken Körper zu hassen und tut alles, um ihn endgültig zu zerstören: Sie ritzt sich, spuckt Medikamente aus, erbricht das Essen. Doch an dem Tag, an dem sie sich umbringen will, begegnet sie Gott.

Davon erzählt sie in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.
Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 25. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


 

Unsere Vision:
Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten.
Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ERF ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren