Sendereihe „ERF MenschGott“ im November 2017

Programmvorschau ERF Fernsehen

ERF MenschGott: Verschwörung, UFOs, Außerirdische (ab 5. November)

Auf der Suche nach Sinn und Wahrheit befasste sich Benjamin Strube (Berlin) jahrelang intensiv mit UFO-Beobachtungen und der Existenz von außerirdischem Leben auf der Erde. Er ist offen für jede neue Verschwörungstheorie. Doch statt Klarheit zu bekommen, nimmt seine Verwirrung zu. Jedes Denkmodell erscheint ihm realistisch; er weiß nicht mehr, was er glauben soll. Schließlich wendet er sich an Gott mit der Bitte, ihm zu zeigen, was wahr ist. Nur eine weitere fixe Idee? Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 5. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.
 

ERF MenschGott:  Jude begegnet Jesus (ab 12. November)
Anatoli Uschomirski wird als Jude in der Ukraine geboren. In der sozialistischen Gesellschaft ist Glauben verpönt. Trotzdem beschäftigen ihn spirituelle Fragen, vor allem: Wie kann ich mit Gott in Kontakt kommen? In einer jüdisch-messianischen Gemeinde wird er schließlich fündig. Er entdeckt seine jüdische Identität. Und er spürt: Jesus Christus ist die Antwort auf meine Frage. Diese Erfahrung verändert ihn komplett - auch seine Einstellung zu Deutschland, dem Land, das er früher gehasst hat. Davon berichtet Anatoli Uschomirski, der heute in Leinfelden-Echterdingen lebt, in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.
Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 12. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.
 

ERF MenschGott: „Ich wollte die Christen bestrafen“ (ab 19. November)

Für den Deutschtürken Bülent Askar ist es der absolute Affront: Seine deutsche Frau will sich einer christlichen Gemeinde anschließen. Er versteht die Welt nicht mehr: Wie kann sie ihm, als Moslem, das antun? In seiner Wut zerschlägt er mehrfach die Wohnungseinrichtung. Seine Ehe droht zu zerbrechen. Die Schuld dafür sieht er bei den Christen. Seinem Wunsch nach Rache will er Taten folgen lassen. Er macht sich schon auf den Weg, als er plötzlich das Gefühl hat: Gott spricht zu mir! Davon berichtet Bülent Askar in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.
Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 19. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

ERF MenschGott: Ärztepfusch - Leben mit Schmerzen (ab 26. November)

Auf ihrer Hochzeitsreise durch Mexiko hört Heidi Fischer plötzlich eine innere Stimme: „Steigt nicht in den Bus, ihr kommt nicht an!“. Doch trotz eines unguten Gefühls ignoriert sie diese Warnung. Es kommt zur Katastrophe. Der Bus fährt zu schnell in eine Kurve und kippt um. Heidi erleidet lebensgefährliche Verletzungen. Mehr als 40 Operationen folgen. Ärztepfusch und ständige Schmerzen machen ihr Leben unerträglich. In ihrer tiefsten Not schreit sie zu Gott und macht mit ihm einen Deal. Davon erzälht sie in der Fernsehsendereihe „ERF MenschGott" von ERF Medien in Wetzlar.
Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 26. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Markus Müller zur Verfügung.
Markus Müller
Pressesprecher
ERF Medien e.V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Tel. 06441 957 244
Email: [email protected] 
www.erf.de 

 

Unsere Vision:
"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten." Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren