ERF Medien wird StreamOn-Partner der Telekom

ERF Pop ab 3. Juli ohne Volumenverbrauch zu hören

Wetzlar (ERF). ERF Medien in Wetzlar wird ab 3. Juli neuer Partner von StreamOn der Deutschen Telekom. Die Aachener Streaming-Plattform ergänzt damit das Telekom-Angebot um zunächst einen Audio-Stream von ERF Medien, nämlich um das Radioangebot ERF Pop. Damit können alle Telekom-Mobilfunkkunden, die die Stream-On-Option gebucht haben, ERF Pop ab Juli unbegrenzt online genießen, ohne dass es ihnen vom verfügbaren Datenvolumen abgezogen wird. Das gilt künftig für alle IP-Verbreitungswege des Senders, beispielsweise auch dann, wenn man das Programm über die ERF Pop-App hört. Diese ist sowohl für iOS als auch Android-Geräte kostenlos erhältlich (www.erf.de/apps). ERF Pressesprecher Markus Müller begrüßt sehr, dass die Telekom als einer der ersten Provider den Schritt gegangen ist, Limitierungen bei mobilem Streaming zu lockern. „Wir sehen in der Aufnahme von ERF Pop in das Netzwerk von StreamOn eine großartige Gelegenheit, einen weiteren Hörerkreis zu erschließen.“ Müller kündigte an, dass auch das Radio ERF Plus und die ERF Mediathek zu einem späteren Zeitpunkt bei StreamOn zu finden sein werden.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren