ERF.de präsentiert sich mit neuem Themenportal

Webinhalte sind jetzt mobilfähig

ERF Pressemitteilung vom 15. Februar 2017 

 

ERF.de präsentiert sich mit neuem Themenportal                                                                                                 

Webinhalte sind jetzt mobilfähig

Wetzlar (ERF). Die Webseite von ERF Medien (Wetzlar) ist Mitte Februar in einem neuen Design gestartet. Jetzt ist die Internetplattform noch übersichtlicher und auch für mobile Geräte optimiert. So kann die Seite www.erf.de nun auf Smartphones oder Tablets besser genutzt werden. Die Darstellung auf dem Bildschirm und auch die Menüführung passen sich an das Gerät mit dessen Möglichkeiten an. Derzeit nutzen mehr als 42 Prozent die Website mit einem mobilen Gerät. Das Portal wurde auch technisch auf den neuesten Stand gebracht. So lassen sich zum Beispiel Videos aus der ERF Mediathek per Google Chromecast oder AirPlay direkt auf den Fernseher übertragen.

 

„Die Navigation wurde vereinfacht, unsere Nutzer finden sehr viel schneller die Inhalte, die sie suchen“, so Pressesprecher Markus Müller. Weniger Unterseiten verhelfen zu einem verbesserten Zugang. „Unsere Nutzer sollen einfacher die Inhalte finden, die sie suchen. Und wir möchten, dass der Besuch der Webseite Spaß macht“, erklärt Müller. Neu ist das Themenportal. Es gibt eigene Seiten zu fünf wichtigen Themenbereichen, auf denen Inhalte aus Radio, TV und Web zum jeweiligen Thema gebündelt sind. So sind zum Beispiel Glaubensgrundlagen leicht in Form von Audio, Bewegtbild, Text und Bilderstrecken zu finden.
 

Die User finden nun ein schlankeres, übersichtlicheres Design und entdecken die Sendungen unter thematischen Gesichtspunkten. „Wir werden mehr und mehr Audio, Text und Bewegtbild innerhalb eines Themas präsentieren und sind uns sicher, dass wir dadurch mehr Menschen erreichen und Themen umfassender präsentieren können“, so der Pressesprecher.

Das Erscheinungsbild des Internetauftritts wurde stark verändert. Neu ist, dass die ERF Angebote in den Vordergrund rücken und in einer gemeinsamen Navigation versammelt sind.  Darüber hinaus erhalten die Produkte des ERF jeweils einen eigenen, individuellen Bereich, in dem die Nutzer unterschiedliche Inhalte entdecken können. Müller: „Wichtig ist uns dabei, dass zum Beispiel die Freunde von ERF Plus alles, was sie so sehr an ERF Plus schätzen, auch in der ‚Produktwelt‘ von ERF Plus schnell und einfach wiederfinden können, oder die Freunde von unserem TV-Format ‚Mensch, Gott!‘ ihre Lieblingssendung schnell in diesem Bereich finden.“ Dazu gibt es nach wie vor ein Audioarchiv bei ERF Plus und für die Angebote des Bewegtbildbereiches eine Mediathek.

Insgesamt werden dadurch die Themen viel attraktiver dargestellt und der Zugang dazu aus verschiedenen Blickwinkeln ermöglicht. Müller: „Dies bringt für die Nutzer einen enormen Mehrwert und bietet ihnen ein neues Nutzererlebnis.“

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren