Sendereihe „Mensch, Gott!“ im Februar 2017

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF Pressemitteilung vom 9. Dezember 2016 

Sendereihe „Mensch, Gott!“ im Februar 2017

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien
 

Mensch, Gott!: Verdrängter Missbrauch (ab 4. Februar)

Anja Cornelis ist beruflich erfolgreich, die Arbeit macht ihr Spaß. Doch dann bekommt sie einen neuen Kollegen. Wenn sie mit ihm zusammenarbeiten muss, hat sie anschließend Albträume und Angstzustände. Sie ahnt, dass er verdrängte Erinnerungen wachruft. Doch welche? Ein schmerzhafter und langer, aber heilsamer Prozess beginnt, in dem sie sich der Tatsache stellen muss, dass sie als Kind missbraucht wurde. Davon berichtet sie in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, 4. Februar bei ANIXE (8.00 Uhr, Wiederholung Mittwoch, 6 Uhr), am Sonntag, 5. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr), sowie am Dienstag, 7. Februar, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

 


Mensch, Gott!: Skinhead sucht Sicherheit (ab 11. Februar)

Tobias Otto hat in West-Berlin keine leichte Kindheit. Als DDR Flüchtling wird er gemobbt und geschlagen. Um dem zu entgehen, freundet er sich mit Skinheads an und wird selbst zum harten Schläger. Jetzt haben alle Angst vor ihm. Trotzdem hat er ständig das Gefühl, bedroht zu werden. Seinen Wunsch nach Sicherheit macht er später zum Beruf: Der prügelnde Skinhead wird Versicherungskaufmann – und selbst sein bester Kunde. Doch auch das gibt ihm nicht das Gefühl, sicher zu sein. Also sucht er weiter. Davon erzählt er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, 11. Februar bei ANIXE (8.00 Uhr, Wiederholung Mittwoch, 6 Uhr), am Sonntag, 12. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr), sowie am Dienstag, 14. Februar, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

 


Mensch, Gott!: Glück durch Erfolg? (ab 18. Februar)

"Ich war karrieregeil und ein Workaholic", das sagt Nathanael Ammann (Lauffen/Schweiz) heute über sich. Eine 100-Stunden-Arbeitswoche ist keine Seltenheit. Getrieben von der Sehnsucht nach Anerkennung, sucht er sein Glück im Erfolg. Schon mit Anfang zwanzig kann er sich einen ausschweifenden Lebensstil leisten. Doch innerlich ist er leer. Ein Zustand, den er nur mit zwei Flaschen Wodka täglich aushält. Doch dann kommt es zu einem dramatischen Unfall, bei dem er eine Entscheidung treffen muss: Will ich leben oder sterben? Davon berichtet er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, 18. Februar bei ANIXE (8.00 Uhr, Wiederholung Mittwoch, 6 Uhr), am Sonntag, 19. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr), sowie am Dienstag, 21. Februar, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.




Mensch, Gott!: "Als Schamanin sah ich Dämonen" (ab 25. Februar)

In einer Lebenskrise lernt Zoe Bee aus Grüningen, Kanton Zürich (Schweiz) eine Therapeutin kennen, die ihr mit spirituellen Methoden wie Kartenlegen und Astrologie helfen will. Sie macht übersinnliche Erfahrungen und ist fasziniert. Zoe will mehr davon und wird Schamanin. Später schließt sie sich einem spirituellen Zentrum an, um ihre "inneren Energien" zu erforschen. Doch die esoterische Suche hat eine Schattenseite: Zoe Bee sieht Dämonen und hat Albträume. Statt Frieden zu finden, beherrscht Angst immer mehr ihr Leben. Davon erzählt sie in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Samstag, 25. Februar bei ANIXE (8.00 Uhr, Wiederholung Mittwoch, 6 Uhr), am Sonntag, 26. Februar, bei Bibel TV (22.15 Uhr), sowie am Dienstag, 28. Februar, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende zur Verfügung.

Michael vom Ende
Pressesprecher 
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: [email protected]
www.erf.de
Unsere Vision:

"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten." Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren