Programmvorschau: Sendereihe „Mensch, Gott!“ im November 2016

Sendereihe „Mensch, Gott!“ im November 2016

ERF Pressemitteilung vom 8. September 2016 

Sendereihe „Mensch, Gott!“ im November 2016

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

„Mensch, Gott!“: „Mobbing hat mich fast umgebracht" (ab Sonntag, 6. November)

Markus Mann wird schon als Kind gemobbt. Verspottet und mit Schneebällen beworfen, taumelt er einmal sogar vor ein Auto. Nicht der einzige schwere Unfall, den er als Folge des Mobbings erleidet. Die ständigen Hänseleien machen sein Leben zum Albtraum, rauben ihm jede Selbstachtung. Die Angst vor anderen Menschen prägt ihn auch als Erwachsener. Er wird arbeitsunfähig, ist einsam und lebensmüde. Da erinnert er sich an den Glauben seiner Kindheit. Ein Hoffnungsschimmer. Davon erzählt er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 6. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 8. November, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


„Mensch, Gott!“: „Ich brauche Gott nicht“ (ab Sonntag, 13. November)
Alles läuft glatt im Leben von Daniel Böcking. Er arbeitet in der Chefredaktion von bild.de, ist glücklich verheiratet, alle sind gesund. Er glaubt auch an einen Gott, aber der soll sich nicht in sein Leben einmischen. Denn Daniel Böcking hat Spaß - und das soll auch so bleiben. Bis er 2010 vor Ort über das Erdbeben auf Haiti berichtet. Das große Leid und die bedingungslose Nächstenliebe der Helfer rütteln ihn wach. Er spürt: Es gibt etwas, das diese Menschen trägt. Er muss rausfinden, was das ist. Seine Erfahrungen schildert er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 13. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 15. November, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

 

„Mensch, Gott!“: Leben in Angst  (ab Sonntag, 20. November)

Sie hat in ihrer Kindheit weder Liebe noch Sicherheit erfahren. Stattdessen erlebt Gaetana Chatziioannou häusliche Gewalt und sexuelle Übergriffe. Angst ist ihr ständiger Begleiter. Als Erwachsene versucht sie, ihre Vergangenheit zu verdrängen und ein normales Leben zu führen. Doch eine Begegnung bei einer Beerdigung lässt schließlich ihr mühsam errichtetes Kartenhaus endgültig einstürzen. Der Schrecken ihrer Kindheit steht wieder auf. Panikattacken quälen sie. Verzweifelt sucht sie Hilfe. Davon erzählt sie in der Fernsehsendereihe „Mensch, Gott!" von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 20. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 22. November, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

 

„Mensch, Gott!": Sucht nach Leben  (ab Sonntag, 27. November)
Conrad Gille will das Leben spüren und Spaß haben! Mit 11 Jahren schließt er sich der Punkszene an, verübt Einbrüche, besetzt Häuser, raucht, nimmt Drogen. Mit 14 hat er nur noch die Hälfte seines Lungenvolumens. Es ist ihm egal. Mit 19 Jahren hat er schon mehrere Entgiftungen hinter sich. Plötzlich ist der Tod für ihn sehr real - und Conrad Gille bekommt Angst. Er greift nach dem letzten Strohhalm, macht eine letzte Therapie. Doch seine Sehnsucht nach Leben ist immer noch ungestillt. Darüber berichtet er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 27. November, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 29. November, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.

Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende zur Verfügung.

Michael vom Ende
Pressesprecher 
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: [email protected]
www.erf.de
 

Unsere Vision:
"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten." Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren