Sendereihe „Mensch, Gott!“ im August 2016

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF Pressemitteilung vom 14. Juli 2016 

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

Sendereihe „Mensch, Gott!“ im August 2016

„Mensch, Gott!“: Ich leiste - also bin ich? (ab Sonntag, 7. August)
Nach der Scheidung seiner Eltern beginnt für Michael Lichtlein eine schwere Zeit. Er fühlt sich einsam, erlebt Ablehnung und Misshandlung durch seine Stiefmutter. Die Lehrer wollen ihn schon auf eine Sonderschule schicken, doch mit eisernem Willen kämpft er sich nach oben. Er macht Karriere bei der Bundeswehr, betreibt Hochleistungssport, studiert und wird schließlich Psychologie-Professor. Leistungen, auf die er stolz sein könnte. Und doch fragt er sich eines Tages, was all seine Erfolge wert sind. Davon erzählt er in der Sendereihe „Mensch, Gott!“ von ERF Medien (Wetzlar).

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 7. August, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 9. August, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


„Mensch, Gott!“: Zwischen Tod und Leben (ab Sonntag, 14. August)
Der Tod zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Jutta Schmidt. Ihre Mutter will sie nicht und versucht, sie abzutreiben. Im Teenageralter wird sie von ihrem Stiefvater vergewaltigt - geschockt und traumatisiert will sie nur noch sterben. Durch Fehlgeburten verliert sie als junge Frau mehrere Kinder. Bei einer erneuten Schwangerschaft steht wieder ihr eigenes Leben auf Messers Schneide. Davon berichtet sie in der Fernsehsendereihe „Mensch, Gott!" von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 14. August, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 12. Juli, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


„Mensch, Gott!“: Wer ist mein Vater? (ab Sonntag, 21.  August)
Jutta Schmidt sehnt sich schon als Kind nach einem liebenden Vater, der sie schützt und der für sie da ist. Der leibliche Vater ist weg, hat die DDR verlassen und lebt jetzt irgendwo im Westen. Ihr Stiefvater ist Alkoholiker und vergewaltigt sie. Als Erwachsene findet Jutta Schmidt keine Halt im Leben, es fällt ihr schwer Entscheidungen zu treffen. Sie hat keinen Selbstwert, ist überzeugt: Alle anderen sind besser als ich. Doch eine Begegnung mit Gott verändert für sie alles. Davon erzählt sie in der Fernsehsendereihe „Mensch, Gott!" von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 21. August, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 23. August, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.


„Mensch, Gott!": Hochmut kommt vor dem Fall (ab Sonntag, 28.  August)
Franz Wimberger verwirklicht mit Anfang 30 seinen Traum von der eigenen Firma. Sein Bauunternehmen wird immer erfolgreicher. Er baut ein größeres Haus, fährt luxuriöse Autos und macht teure Urlaube. Doch das alles reicht ihm nicht. Er beginnt, nächtelang durch Clubs und Bars zu ziehen und seine Frau zu betrügen. Das zerstört nach und nach nicht nur seine Gesundheit, sondern auch seine Ehe. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe „Mensch, Gott!" von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung wird ausgestrahlt am Sonntag, 28. August, bei Bibel TV (22.15 Uhr), TOGGO plus (4.00 Uhr) und ANIXE (22.30 Uhr) sowie am Dienstag, 30. August, bei rheinmaintv (4.30 Uhr). Außerdem steht die Sendung in der ERF Mediathek  (www.erf.de/tv) und auf YouTube (www.youtube.de/MenschGottTV) zur Verfügung.
 

Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende zur Verfügung.

Michael vom Ende
Pressesprecher
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: [email protected]
www.erf.de
 

Unsere Vision:
"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten." Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ANTENNE.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren