Positives Fazit zu „Willkommen zu Weihnachten“

Christen luden 1.000 mal Asylbewerber und Flüchtlinge ein

ERF Pressemitteilung vom 1. Februar 2016 

Positives Fazit zu „Willkommen zu Weihnachten“ 

Christen luden 1.000 mal Asylbewerber und Flüchtlinge ein 
Wetzlar (ERF). Die bundesweite Willkommensinititative für Asylbewerber und Flüchtlinge der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA, Bad Blankenburg) ist auf ein positives Echo gestoßen. Rund 3.600 Medienboxen haben christliche Gemeinden im Dezember bestellt und für ca. 1.000 gastfreundliche Begegnungen eingesetzt. Das gab Frieder Trommer, Geschäftsführer der Stiftung Marburger Medien (Marburg), bekannt. Unter dem Motto „Willkommen zu Weihnachten!“ hatte die DEA Christen angeregt, Menschen zu Weihnachten einzuladen, die in Deutschland Zuflucht suchen. Organisatoren und Partner der Aktion waren die Stiftung Marburger Medien (Marburg), die Stiftung Christliche Medien (Witten), Willow Creek Deutschland (Gießen) und ERF Medien (Wetzlar). Sie steuerten jeweils verschiedene Materialien zur Medienbox bei.


Vorgeschlagen hatten die Partner vier „G-Aktivitäten“: Gemeinsames Kaffeetrinken oder Abendessen, Gespräch und Austausch in gastfreundlicher, respektvoller Atmosphäre, einen geistlichen Impuls sowie den gemeinsamen Besuch eines Gottesdienstes.

In der Medienbox gab es dazu einerseits Anregungen und Leitfäden für die Einladenden. Andererseits hielt die Box Material für die Einzuladenden bereit. Dazu gehörten multimediale Inhalte zum Weitergeben in mehreren Sprachen wie der Film „Jesus“ mit der Weihnachtsgeschichte in 16 Sprachen oder das Buch „Welcome – Was Christen glauben“ in Deutsch, Englisch, Arabisch und Persisch samt Hinweiskarten zur Smartphone-App mit den Buchinhalten als Filmclips. Ferner steckten darin ein mehrsprachiges Begrüßungsmagazin für Flüchtlinge, ein Flyer mit der Weihnachtsgeschichte, Karten zum Basteln einer Kerze und Streichhölzer als Gesprächseinstieg und Geschenk.

Frieder Trommer zog ein positives Fazit: „Dieses Geburtstagsfest Jesu war und ist eine tolle Gelegenheit, Gastfreundschaft zu üben und etwas von Liebe Gottes, die uns mit Jesus begegnet, zu zeigen. Die Medienprodukte in der Box haben dabei die Wertschätzung der Gäste und Flüchtlinge deutlich gemacht.“ Auch der Vorstandsvorsitzende von ERF Medien, Dr. Jörg Dechert, freute sich, „dass diese Aktion so viele gastfreundliche Begegnungen von einheimischen Christen und Flüchtlingen angeregt hat. Denn persönliche Begegnungen sind wichtige Faktoren für Verständnis und Veränderung - bei der Integration genauso wie in Glaubensfragen“. 

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren