ERF Pop übergibt in Wetzlar 760 Hoffnungstüten für Flüchtlinge

Große Spendenbereitschaft der Hörer

 

ERF Pressemitteilung vom 21. Dezember 2015 

 ERF Pop übergibt in Wetzlar 760 Hoffnungstüten für Flüchtlinge

Große Spendenbereitschaft der Hörer

Wetzlar (ERF). Die große Spendenbereitschaft der Hörer des Radios ERF Pop (Wetzlar) erfreut an Heiligabend die Flüchtlinge in der Außenstelle des hessischen Erstaufnahmelagers in Wetzlar und darüber hinaus. 760 „Hoffnungstüten“ konnten der Leiter von ERF Pop, Tobias Schier, und sein Team an den Camp-Leiter, Friedhelm Block, und seinen Kollegen Holger Lehnhardt übergeben. Die beiden bedankten sich ausdrücklich für die Hilfsbereitschaft der ERF Hörer.

Unter dem Motto „Friede, Freude, Tüte“ hatte der Sender bundesweit zu der Spendenaktion aufgerufen. „Als Christen wollen wir die Atmosphäre in unserem Land prägen und ein Zeichen setzen. Die Menschen in den Flüchtlingscamps, auch in Wetzlar, stehen in der Winterzeit vor besonderen Herausforderungen und wir wollen gemeinsam dieser Not begegnen“, hatte Schier die Aktion begründet. Dabei wurden jeweils unterschiedliche Tüten für Kinder, Frauen und Männer gepackt.

Zahlreiche einzelne Spender, aber auch verschiedenen Gruppen und Schulklassen beteiligten sich an der Hoffnungstüten-Aktion. So hatten beispielsweise die Grundschüler der Dalheim-Schule in Wetzlar 66 Pakete speziell für Kinder gepackt, um ihnen zu Weihnachten eine Freude zu machen. Vor allem Spielsachen, aber auch Schulutensilien und Dinge des täglichen Bedarfs wie Duschgel, Zahncreme oder Shampoo fanden in den Hoffnungstüten Platz.

Am 24. Dezember werden die Hoffnungstüten, u. a. im Rahmen einer Feier im Wetzlarer Camp, an die Flüchtlinge übergeben.

 

KONTAKT

Für weitere Informationen steht Ihnen Pressesprecher Michael vom Ende zur Verfügung.

Michael vom Ende
Pressesprecher
ERF Medien e. V.
Berliner Ring 62
35576 Wetzlar
Mobil: 0175 4165261
E-Mail: [email protected]
www.erf.de
ERF - Der Sender für ein ganzes Leben.

Unsere Vision:
"Wir machen Medien, damit Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dazu suchen wir die besten medialen Möglichkeiten." Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren