​ERF Medien startet Kampagne „Gott sei Dank, dass es dich gibt“

Welle der Wertschätzung lostreten


​Wetzlar (ERF). Eine Kampagne unter dem Titel „Gott sei Dank, dass es dich gibt“ hat ERF Medien (Wetzlar) gestartet. Leser des Magazins ANTENNE, Zuschauer der Sendereihe „Gott sei Dank“ und alle anderen ERF Freunde sind aufgerufen, eine Welle der Wertschätzung loszutreten. „Es gibt so viele Menschen, für die man ‚Gott sei Dank‘ sagen kann. Sagen Sie es  Ihnen doch einfach – mit unserer Postkarte ‚Gott sei Dank, dass es dich gibt“, so ERF Pressesprecherin Heike Straßburger. Die Fernsehsendung solle Dankbarkeit und Wertschätzung vermitteln und „den ins Gespräch bringen, dem wir unser Leben verdanken: Gott!“ Deshalb sei der Gedanke gekommen, mit einer Postkarte einmal Danke zu sagen an Freunde, Familie, Bekannte, Lehrer, Ärzte, Helfer oder Andere. Die Karte sei bestimmt für die Pinnwand, den Kühlschrank oder den Spiegel, „damit Sie nicht vergessen, dass Sie einzigartig sind und ein echter Grund ‚Gott sei Dank‘ zu sagen“. In der Ausgabe Juli/August des Magazins ANTENNE werden zwei dieser Karten beigelegt sein. Eine ist für den Abonnenten bestimmt. Die zweite, so regt ERF Medien an, sollten die Leser benutzen, um Anderen Danke zu sagen. Zudem können die Postkarten kostenlos nachbestellt werden unter www.gottseidank.tv/karte   

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren