ERF Missionar Dirk Müller folgt auf Felix Widmer

Neue Leitungsaufgaben bei TWR Europa

Wien/Wetzlar (ERF). Dirk Müller von ERF Medien (Wetzlar) übernimmt zum 1. März eine neue Aufgabe im Leitungsteam von TWR Europa. Der 47-Jährige wird Internationaler TWR Direktor für Europa. Darin löst er den Schweizer Felix Widmer ab, der dieses Amt fünf Jahre lang leitete und nun in den Ruhestand eintritt.
Müller war von 1989 bis 1992 als „Geprüfter Wirtschaftsassistent – Industrie“ beim Chemiekonzern BASF tätig. Anschließend hat er an der Universität in Trier Wirtschaftswissenschaften und Spanisch studiert.
Von 1997 bis 2006 arbeitete Müller als Business Manager für das christliche Werk „Wort des Lebens“ (Berg am Starnberger See). Sein Studium führte ihn für ein Jahr nach Spanien und ein weiteres Jahr in die USA, wo er an der Columbia International University im Bundesstaat South Carolina Theologie studiert hat. 2011 und 2012 absolvierte Müller zudem eine Fortbildung zum Business Consultant.

Seit 2006 ist er bei ERF Medien tätig und zu TWR Europa entsandt. Dort hat er als Leiter Personalabteilung sowie in der Strategieentwicklung gearbeitet. Seine neue Aufgabe umfasst die Verantwortung für eine von weltweit acht TWR Regionen.

ERF Mitarbeiterin Beate Kiebel übernimmt den neu geschaffenen Bereich "European Regional Support Services" von Widmer. Und John Ragsdale, der zuletzt Programmdirektor von TWR Afrika war, wird von Widmer die Aufgabe als Internationaler Direktor für Zentralasien, Mittlerer Osten und Nordafrika übernehmen.

Seit seiner Gründung im Jahr 1959 arbeitet der ERF weltweit gemeinsam mit seinem Partner TWR (Cary, USA) in mittlerweile mehr als 230 Sprachen in über 160 Ländern.

 

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren