ERF Medien sendet live vom Christustag in Stuttgart

Übertragungen in Radio, Fernsehen und Internet

Stuttgart/Wetzlar (ERF Medien). ERF Medien (Wetzlar) wird live vom Christustag in Stuttgart berichten. Zu dem bundesweiten Treffen werden am Donnerstag, 19. Juni (Fronleichnam), in der Mercedes Benz-Arena in Stuttgart bis zu 20.000 Besucher erwartet. Der Tag steht unter dem Motto „Teil seiner Geschichte“. Thematisch geht es um die Reformation. Damit will der Christustag einen Beitrag zur Reformationsdekade leisten. „Der Tag soll dazu dienen, biblische Kernbotschaften erlebbar zu machen“, so der Vorsitzende des Christustag-Leitungskreises, Dekan Ralf Albrecht. Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, schreibt: „Gerade eine Kirche der Vielfalt, wie sie die evangelische Landeskirche in Württemberg ist, baut auf den einen Grund und Eckstein Jesus Christus. Auf diesem Fundament wollen wir gemeinsam Leben und Glauben gestalten.“


Auch der ERF wird am Christustag mitwirken. Besucher finden den ERF Informationsstand im Außenbereich (Eingang Gäste A) an der Mercedesstraße. Für Menschen, die den Tag in Stuttgart nicht miterleben können, gibt es eine Live-Berichterstattung im Radio (ERF Plus). Von 10 bis 13 Uhr überträgt der ERF den Gottesdienst und von 15 bis 17 Uhr die Hauptvorträge und das Finale.


Für die beiden Folgesonntage, 22. und 29. Juni, werden die Gottesdienstübertragungen aus den Aufnahmen vom Christustag entstehen; bei ERF 1 (Fernsehen) jeweils um 11 Uhr, bei ERF Plus jeweils um 10 und 14 Uhr. Auch im Internet unter www.erf.de können sich User in die Übertragungen einklinken.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren