Empfehlungen des Monats März 2014

Die Redaktion des ERF Update hat aus den vielen redaktionellen Angeboten einige wenige als spezielle Empfehlung für den laufenden Monat ausgesucht. Da ist garantiert auch für Sie etwas dabei!
 

Fernsehen ERF 1:

Montag, 3. März, 20.15 Uhr  
Gott sei Dank! mit folgenden Beiträgen:
Lachen als Therapie: Die Klinik-Clowns Lieselotte und Steffo bringen mehr als nur Humor ins Seniorenheim.
Ich heirate eine Familie: Andrea Karolius fand es anfangs gar nicht so leicht, sich auf einen Witwer mit drei Kindern einzulassen.
Knapp überlebt: Samuel Diekmann hatte implantierte Titanstangen im Brustkorb. Beim Sport sind sie durchgebrochen und haben seinen Herzbeutel schwer verletzt.
Rückkehr in den Knast: Markus Schanz saß selbst im Gefängnis. Heute besucht er Jugendliche in der JVA. Seine Botschaft: Eine Haftstrafe muss nicht das Ende sein.

Dienstag, 4. März,  20.15 Uhr  
wirklich. live Call-in
– Spirituelle Kräfte – was hilft und was nicht?

Was ist dran an spirituellen Kräften und wo ist die Grenze zur Scharlatanerie? Sehr viele Menschen glauben an eine unsichtbare Welt. Auf der Suche nach Hilfe, Wegweisung oder Heilung werden die verschiedensten Methoden ausprobiert. Manche erfahren Hilfe, andere nicht. Was ist dran an spirituellen Kräften und wo ist die Grenze zur Scharlatanerie? Ist das alles ungefährlich oder sind Risiken damit verbunden? In der Sendung sprechen Menschen über ihre Erfahrungen mit dem Übernatürlichen und darüber, welche Konsequenzen sie daraus gezogen haben. E-Mail: [email protected] Telefon: 06441 957-1414

 

Freitag, 7. März,  20.15 Uhr  
Mensch, Gott!
Patricia Kelly – Was wirklich zählt ( Teil 1)
Von den Fans geliebt und gejagt lösen sie da, wo sie hinkommen, hysterische Begeisterung aus. Bis heute ist die „Kelly Family“ wahrscheinlich die erfolgreichste und bekannteste Band Europas. Patricia Kelly ist 24, als sie und ihre Geschwister 1994 den ganz großen Durchbruch erleben. Sie wird zur Managerin der Familie und zur knallharten Geschäftsfrau. Doch dann zwingen Lähmungen und starke Schmerzen sie plötzlich, viel Zeit im Bett zu verbringen. Sie kann sich nicht mehr kümmern um Chartpositionen, die Stadiontournee oder ihre 200 Mitarbeiter. Es dauert mehrere Jahre, bis die Ärzte die Ursache erkennen. Patricia Kelly erlebt die dunkelsten Momente ihres Lebens.
Teil 2 sehen Sie am 14. März, um 20.15 Uhr
 

 

Radio

 

ERF Plus:
 

Neue Musikformate auf ERF Plus
Musik ist keine Glaubensfrage. Umso spannender ist es, dass sich viele Musiker in ihren Liedern mit Glaubensfragen beschäftigen. Vielen von ihnen sind Christen, andere Künstler wieder begeben sich in ihren Liedern auf die Suche nach etwas, das ihrem Leben Sinn gibt. Und genau darüber kann man als ERF Plus-Hörer mit seinen Freunden ins Gespräch kommen. Wir liefern dazu jeden Freitag in Calando um 16 und um 21 Uhr das nötige Futter. Mit einer neuen Reihe, die verschiedene Musikstile präsentiert. Und so sieht das monatliche Programm aus:

1. Freitag: Gospel-Time
2. Freitag: Jesus Goes Country
3. Freitag: Musik-Bistro
4. Freitag: Hits und Fundsachen

Leider können wir aus urheberrechtlichen Gründen diese Sendungen nicht als Download zur Verfügung stellen. Aber dafür gibt es zu jeder Sendung unter www.erfplus.de eine Playlist im Internet.


Mehr Wunschlieder in  „Gern gehört“

Die Sendereihe Gern gehört  ist so beliebt, dass wir noch nicht einmal mehr jeden zweiten Liedwunsch erfüllen können. Und weil es eine Wunschliedersendung und keine Grußsendung ist, mussten  viele liebe- und kunstvoll formulierte Grüße schon bisher radikal gekürzt werden. Auch dieser Aufwand ist angesichts der Flut von Wünschen und Grüßen  immer weiter gewachsen. Das stellt die Sendereihe insgesamt in Frage. Deshalb gilt ab dem 1. März: Zurück zu den Wurzeln!

In Gern gehört erklingen Ihre Wunschlieder, und natürlich können Sie weiterhin mit einem Lied einen lieben Menschen grüßen, wir nennen gern auch den Anlass – aber wir erfassen und verlesen keine individuell formulierten Grüße mehr. Das Lied ist der Gruß! Auf die Weise können wir außerdem mehr Liedwünsche pro Sendestunde erfüllen. In Gern gehört werden wir uns darauf beschränken, was wir mit so einer Radiosendung am besten können: Mit liebevoll präsentierten, von Ihnen ausgewählten Liedern viele Menschen erfreuen.



ERF Pop:

Mittwoch, 26. März: Das Gebet.
Was Sie bewegt, bewegt Gott auch.

Beten bringt‘s – davon sind wir überzeugt. Überzeugen Sie sich auch. Sie haben Fragen, Probleme oder sind einfach nur dankbar? Wir wollen für Sie beten! In unserer zweistündigen Sendung „Das Gebet“ beten wir jede Woche live für Ihre Anliegen und bieten Infos über das Reden mit Gott. „Das Gebet“ – die neue Sendung im ERF Pop. Jeden Mittwoch von 20 bis 22 Uhr.


ERF Online:

Online mit Gott ins neue Jahr: Unsere kostenlosen  Online-Workshops laden dazu ein, den christlichen Glauben kennenzulernen oder neue Aspekte daran zu entdecken. Die Anmeldung erfolgt unter www.mehrglauben.de und ist bis einen Tag vor Kurs-Beginn möglich.

Lebenslügen entlarven - zur Freiheit aufbrechen
"Ich muss perfekt sein", " Liebe muss man sich verdienen" – viele Menschen haben in ihrem Leben mit solch falschen Überzeugungen zu kämpfen. Dieser Workshop bietet praktische Tipps, wie man sie entlarven und befreit von ihnen leben kann.
Beginn: 6. März

Vitamin P
In den Psalmen verbergen sich wertvolle Impulse für die persönliche Gottesbeziehung – eben Vitamine. Dieser Workshop lädt ein, Jesus anhand von ausgewählten Psalmtexten zu begegnen und wertvolle Impulse für die Beziehung mit ihm zu bekommen. So bleibt der Glaube an Gott frisch.
Beginn: 20. März


ERF International:

Die besondere Geschichte – aus Indien 

Rani stammte aus der Familie einer hohen indischen Kaste, die Jesus nicht kannte. Trotz ihres hohen sozialen Status hatte sie jedoch auch große Probleme. Sie war Mutter von zwei Kindern, von denen eines geistig und körperlich behindert war. Als sie und ihr Mann 1997 getrennt wurden, ging es bergab. Sie dachte sogar darüber nach Selbstmord zu begehen, um ihren Eltern mit ihrer Tochter nicht zur Last zu liegen. Mehr unter:

http://casamondo.erf.de/2014/02/27/die-besondere-geschichte-3/

 


 

 

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren