Empfehlungen des Monats November

Die Redaktion des ERF Update hat aus den vielen redaktionellen Angeboten einige wenige als spezielle Empfehlung für den laufenden Monat ausgesucht. Da ist garantiert auch für Sie etwas dabei!

Fernsehen ERF 1:

Dienstag,  5. November,  20.15 Uhr             
wirklich. live Call-in
Sandwichkind, Nesthäkchen & Co. – Geschwisterkonstellationen
u. a. mit Rolf Trauernicht

Die Erstgeborenen übernehmen gerne Verantwortung, die zweiten Kinder sind häufig die Rebellen und die Jüngsten die Überflieger. Die Position, die wir in der Geschwisterreihe innehaben, prägt unsere Gefühlswelt, unsere Sicht- und Handlungsweisen. Wo herrschte Rivalität? Wer war das schwarze Schaf, wer der Liebling? Und was ist mit den Einzelkindern? All diese Erfahrungen tragen wir in unsere heutigen Beziehungen mit hinein. Mitreden und Fragen stellen ist möglich unter der Telefonnummer 06441 957-1414 oder per E-Mail an [email protected]


Freitag, 15. November,  20.15 Uhr
Hof mit Himmel: Gott gesucht
mit Falk Feldbauer

Er stammt aus Ostberlin. Falk Feldbauer wird nach sozialistischen Idealen erzogen und träumt von einer gerechteren Welt. Doch mit dem Fall der Mauer gerät auch sein Weltbild ins Wanken. Auf seiner Suche nach einem neuen Sinn reist er durch die ganze Welt und probiert viele spirituelle Praktiken aus. Ein alter Bergbauer im Berner Oberland schenkt ihm schließlich eine Bibel. Falk Feldbauer versteht kein Wort, doch seine Neugier ist geweckt. Er hat Sehnsucht nach diesem Gott. Aber er weiß nicht, wie er ihm begegnen kann.

 

Montag, 18. November,  21.15 Uhr  
INSPIRIERT: Kirche für alle?
Mit Prof. Dr. Heinzpeter Hempelmann

Kirche ist für alle da – jedenfalls sollte sie das sein. Davon ist Prof. Dr. Heinzpeter Hempelmann zutiefst überzeugt. Der Theologe und Philosoph fragt sich schon lange, warum sich nur eine bestimmte Gesellschaftsschicht in der Kirche wohlfühlt und wie man das ändern kann.

 

 

Radio ERF Plus:

ERF Plus: Ihre Segensgeschichte gesucht

Am 5. Dezember feiert ERF Plus seinen Radiotag. Und dafür brauchen wir Ihre Segensgeschichte mit dem ERF. Denn viele Hörer schreiben uns immer wieder, wie Gott sie durch einzelne Sendungen gesegnet hat. Manchmal war eine Sendung auch nur ein kleiner Anlass aus dem sich dann mehr ergeben hat. Wir fragen Sie daher: Wo haben Sie durch unser Programm einen Impuls bekommen, welche Sendung hat den Anstoß gegeben, für eine Veränderung im Leben? Wann sind Sie durch unser Programm auf Jesus Christus aufmerksam geworden? Ein paar Zeilen genügen.

Schreiben Sie an [email protected]. Unter allen Einsender verlosen wir ein Digitalradiogerät. Einsendeschluss 2. Dezember, 11 Uhr.

 

ERF Pop: Grün ins Grau!

Unter diesem Motto steht der November im ERF Pop. Helfen Sie uns Menschen mit der besten Botschaft der Welt zu erreichen. Begeistern Sie andere für unser Programm und damit auch für Jesus. Werden Sie ERF Pop-Botschafter und machen Sie die Welt ein bisschen bunter. Bringen Sie „Grün ins Grau“! Wir geben Ihnen dazu die ERF Pop-Botschafter Ausrüstung. Wie genau das funktioniert erfahren Sie unter www.erfpop.de.

 

CrossChannel.de
Verschiedene Künstler und Bands aus unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen sind zusammengekommen, um durch ihre Musik die Integration und den christlichen Glauben in Deutschland zu fördern. Die darauf entstandene CD „Buntes Deutschland“ ist bei SCM-Hänssler erhältlich. Das Live-Festival findet am 16. November in der FeG Gummersbach statt. „Ich bin davon überzeugt, dass wir Christen hervorragend in der Lage sind, Migranten zu helfen, sich hier in gesunder Weise zu integrieren“, sagt Willi Federer, Referent der Allianz Mission für Internationale Arbeit in Deutschland. Samy Castro ist beim Projekt Leiter im Bereich „Musik“ und hat bei CrossChannel.de im CrossTalk unter anderem erzählt, wie das Projekt zustande kam und welche konkreten Ziele es verfolgt.

http://www.crosschannel.de/christliche-themen/crosstalk/buntes-deutschland/

 

ERF Online:

ERF Online-Workshops im November
Wieder bieten wir kostenlose Online-Workshops an, die helfen, den eigenen Glauben zu vertiefen. Die Anmeldung erfolgt unter www.mehrglauben.de und ist bis einen Tag vor Workshop-Beginn möglich.

Leiterschaft mit Herz
Geistliche Leiterschaft ist nicht erst seit Willow Creek ein Thema. Schon das Neue Testament legt großen Wert auf die geistliche Leitung und ihre Orientierung am Vorbild Jesu. Dieser Workshop hilft, eine gesunde Leitungskultur zu entwickeln.
Beginn:  7. November

 

Gott erleben in der Stille
Es tut nicht nur gut, zur Ruhe zu kommen und die tägliche Alltagshektik hinter sich zu lassen. In der Stille werden unsere Sinne geschärft sowie unsere Fähigkeit, Gottes Gegenwart wahrzunehmen. Dieser Kurs dient dazu, einen halben Tag in der Stille vorzubereiten und durchzuführen. Für alle, die lernen möchten, wie eine solche Auszeit vom Alltag aussehen kann.
Beginn: 14. November
 

Meine Berufung – Gottes Auftrag auf der Spur
Was hat Gott mit mir vor? Wo ist der Platz, an den ich gehöre? Warum hat mein Glaube so wenig mit meinem Alltag zu tun? Wenn Sie solche Fragen haben, ist dieser Workshop genau der Richtige für Sie. Denn es geht um Ihre Berufung.
Beginn: 21. November

 

Glaube am Montag – den Sonntag in den Alltag bringen

"Salz der Erde" nennt Jesus seine Jünger und meint damit handfeste Weltveränderer, die mit ihrem Glauben mitten im Leben stehen. Viele Christen wissen aber nicht, wie sie ihren Glauben in den Alltag übersetzen können. Dieser Workshop hilft, dass der Sonntag nicht am Montagmorgen endet und stellt sich z.B. folgenden Fragen: „Wie kann ich als Christ in einer rauen Geschäfts- und Arbeitswelt oder in einer immer gottloseren Gesellschaft leben?“ Der Kurs „Glaube am Montag“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Ansgar Hörsting und Artur Schmitt (SCM Brockhaus).
Beginn: 24. November

 

ERF International:

Unsere Geschichte: Ein Brief aus der Ukraine

„Mein Name ist Valentina und ich bin 53 Jahre alt. Ich möchte Ihnen für Ihre große, wichtige und verantwortungsvolle Arbeit danken. Mein Mann und ich sind in christlichen Familien aufgewachsen, die täglich Ihre Radioprogramme hörten. Heute können wir uns ein Leben ohne TWR nicht vorstellen...“

Weiter lesen… http://casamondo.erf.de/2013/10/29/unsere-geschichte-ein-brief-aus-der-ukraine/
 

 

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren