ERF Medien startet youtube-Kanal für „Gott sei Dank!“

Innerhalb weniger Stunden 1.600 Aufrufe

Wetzlar (ERF). ERF Medien (Wetzlar) hat am 28. September einen weiteren youtube-Kanal, diesmal für seine Fernsehsendereihe „Gott sei Dank!“ gestartet. Der erste eingestellte Beitrag wurde innerhalb weniger Stunden bereits 1.600 aufgerufen und es werden immer mehr Zugriffe.

Künftig soll wöchentlich ein neuer Film aus der Sendereihe „Gott sei Dank!“ auf dem Kanal unter der Adresse www.youtube.com/user/GottseiDankChannel zu finden sein.

Im ersten Beitrag geht es um eine Internet-Bloggerin, die Einkaufs-Chips in die Einkaufswagen bei Supermärkten steckt oder an einkaufende Passanten verschenkt. Die Idee finden andere gut und bestellen die blauen Chips bei Mandy Punk. Bereits 271.000 dieser blauen Plastikteile mit der Aufschrift „unendlich geliebt“ wurden bereits versandt und haben ein großes Echo gefunden.
 

Für die ERF Fernsehmacher  spielen Soziale Medien, wie Youtube oder Facebook, eine immer größere Rolle. „Ich glaube, dass wir auf diesem noch mehr Menschen mit unseren Inhalten erreichen können“, sagt Ingo Marx, verantwortlicher Redakteur der Sendereihe „Gott sei Dank!“.


Die Sendereihe wurde 2004 entwickelt als Magazin, in dem Menschen berichten, warum sie „Gott sei Dank!“ sagen.  Wöchentlich enthält das halbstündige Programm Kurzbeiträge mit Erlebnissen von Menschen mit Gott. Die Sendereihe ist komplett zu sehen bei ERF 1, dem Fernsehkanal von ERF Medien – sowohl über Satellit, Kabel und Livestream als auch in der umfangreichen Mediathek unter www.erf.de/tv. Weitere Angebote des ERF bei youtube gibt es z. B. mit CrossChannel.de unter http://www.youtube.com/user/CrossChannelde.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren