3. Christlicher Medienkongress in Schwäbisch Gmünd

Dreitägige Plattform für unterschiedliche Medienbereiche

Schwäbisch Gmünd/Wetzlar (ERF). Den mittlerweile 3. Christlichen Medienkongress gibt es vom 16. bis 18 Januar 2014, wieder im Christlichen Gästezentrum Württemberg (Schönblick) in Schwäbisch Gmünd. Der Kongress will laut Einladung  „eine Gesprächs- und Begegnungsplattform initiieren und ausbauen“. Das Programm besteht aus Vorträgen, Fachreferaten, Seminaren, Kultur und Begegnung. Eingeladen sind Medienschaffende und Medienprofis, vor allem auch aus dem Bereich der Kirchen, die damit ihren Lebensunterhalt verdienen. Veranstalter sind die Evangelische Kirche in Deutschland, die Evangelische Kirche in Württemberg sowie zahlreiche christliche Werke, darunter auch ERF Medien (Wetzlar).


Zu den Mitwirkenden zählen unter anderem die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Prof. Dr. Dr. h. c. Margot Käßmann, der katholische Weihbischof von Rottenburg-Stuttgart, Thomas Maria Renz, der Sprachkritiker und Journalist Prof. Wolf Schneider, der Direktor des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik, Jörg Bollmann (Frankfurt), der Leiter des Friedrich-Wilhelm-Krummacher-Haus, Pfarrer Wolfgang Breithaupt (Weitenhagen bei Greifswald), Bibel TV-Geschäftsführer Matthias Brender sowie der Korrespondent der Fernsehgemeinschaftsredaktion im ARD Hauptstadtstudio, Dr. Markus Spieker (Berlin). Moderator ist der ERF Vorstandsvorsitzende Jürgen Werth (Wetzlar). Für Musik und Unterhaltung sorgen Johannes Warth, Sefora Nelson und Stefan Bamberger & Band. Vom ERF ist auch Bereichsleiter Content, Dr. Jörg Dechert, an der Programmgestaltung beteiligt.

Der Frühbucherrabatt gilt bis 16. Oktober. Kontakt/Anmeldung: Christlicher Medienkongress, 73527 Schwäbisch Gmünd, Willy-Schenk-Str. 9; www.schoenblick-info.de; Telefon 07171 9707-0.
 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren