Szenisches Weihnachts-CHORatorium in der Stadthalle Wetzlar

„Das Weihnachtswunder“ unter Leitung von Gerhard Schnitter

Wetzlar (ERF). Ein Weihnachtskonzert gibt es am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Stadthalle Wetzlar (Brühlsbachstraße 2). Unter dem Titel „Das Weihnachtswunder“ hat der ehemalige Leiter der Musikabteilung von ERF Medien, Gerhard Schnitter, ein „szenisches Weihnachts-CHORatorium“ geschaffen, Darin kommt durch Chöre, Solisten und Theaterszenen das Weihnachtswunder für den Zuschauer begreifbar auf die Bühne. Die Aufführung verbindet stimmungsvoll moderne Songs, traditionelle Weihnachtslieder und polyphone Chormusik. Gleichzeitig geht es in den spannenden Spielszenen um die tiefsten Fragen des Menschen: Gibt es einen Ausweg aus der persönlichen Hoffnungslosigkeit? Ist an Weihnachten wirklich der Erlöser der Welt gekommen?

Aufgeführt wird das Konzert vom Chor „Time To Sing“ aus dem Großraum Stuttgart, dem Kinderchor Hüttenberg/Lützellinden, den Theaterschauspielern Claudia Dölker (Salzburg), Luisa Katharina Davids (Hamburg), Hartmut Scheyhing (Salzburg) und auch Till Florian Beyerbach (Öhringen), der schon öfters in der Wetzlarer Kulturstation aufgetreten ist. Die Gesamtleitung hat Gerhard Schnitter. Der ERF zeichnet das Konzert in Wetzlar auf und strahlt es am 2. Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2013, um 12 Uhr im Radioprogramm ERF Plus aus.

Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Reinerlös ist für die Arbeit von ERF Medien bestimmt. Tickets gibt es unter: www.erf.de/events oder per Telefon 06441 957-1414.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren