ERF Fernsehsendereihe mit neuen Moderatoren und neuem Studio-Set

„Gott sei Dank“ wird im virtuellen „Greenbox“-Studio produziert

Wetzlar (ERF). Das Magazin „Gott sei Dank“ von ERF Medien (Wetzlar) erhält nach neun Jahren eine Auffrischung. Die Fernsehsendereihe kommt vom 24. Juni an mit neuem Design, neuem Studio-Set und neuen Moderatoren. Gott sei Dank“ ist die erste Fernsehsendung des ERF, die in ein virtuelles Studio umzieht, also ein Studio, das nur im Computer existiert. Die sogenannte Greenbox-Technik macht dies möglich. Die Moderationen werden vor komplett grüner Kulisse aufgenommen. Den Rest besorgt der Computer. In der Nachbearbeitung wird der künstliche Raum in das Bild mit verschiedenen Einstellungsgrößen und Perspektiven „hineingerechnet“. Dadurch wird die Produktion nicht nur moderner, sondern auch flexibler und effektiver.

Die neuen Gesichter bei „Gott sei Dank“ sind Simone Merz und Klaus-André Eickhoff, die das Magazin im Wechsel moderieren. Simone Merz hat bereits einige Erfahrung mit der Sendereihe. Seit vielen Jahren arbeitet sie als Redakteurin und Autorin bei „Gott sei Dank“ mit und wird das auch weiterhin tun. Klaus-André Eickhoff ist im Hauptberuf Liedermacher. Seine Programme bieten eine Mischung aus Kabarett und Poesie. Seine Bühnenpräsenz nimmt er mit ins „Gott sei Dank“-Studio. 

Die halbstündige Sendereihe ist seit April 2004 auf Sendung und wurde damals eigens für die Ausstrahlung bei rhein-main-tv entwickelt. Im Programm ERF 1 hat die Sendung montags um 20.15 Uhr einen festen Sendeplatz. Zudem sind die Sendungen auch im Internet unter www.gottseidank.tv zu sehen. Zu den Neuerungen gehört es, dass es keinen Studio-Talk mehr geben wird. Stattdessen werden die Interviews in Porträts, kleinen Reportagen, Lebensgeschichten und vielem mehr nach draußen verlegt. Reporter machen sich auf den Weg zu den Menschen, um ihnen vor Ort zu begegnen. Dabei lernt der Zuschauer auch den einen oder anderen Redaktionsmitarbeiter kennen.

Bei allen Neuerungen ist das Ziel das Gleiche: Die Sendereihe soll zeigen, was Christen glauben und wie sie leben, wie sie Herausforderungen begegnen und sich für andere engagieren. So können Menschen auch Gott entdecken und ein wenig besser verstehen, wie Gott das Leben sieht.

Infokasten:

Zwei Bücher mit Geschichten aus der Sendereihe sind im SCM-ERF Verlag erschienen. Das erste Buch ist vergriffen. Buch 2 heißt „Gott sei Dank! Wenn Menschen ihren Glauben leben“. Autoren sind Ingo Marx und Simone Wagner. Das Buch kann für 2,95 Euro bestellt werden bei ERF mediaservice GmbH, 35573 Wetzlar, Telefon 06441 957-380, E-Mail: [email protected]

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren