Schlunz-Abenteuertag in Elspe ein voller Erfolg

Christliches Event bringt 3.300 Besucher zusammen

Lennestadt-Elspe (ERF). Über 3.300 Besucher konnten beim Schlunz-Abenteuertag in Elspe/Sauerland die Charaktere aus der Schlunz-Buch- und Filmreihe hautnah erleben und in die spezielle Atmosphäre der Westernstadt in Elspe eintauchen. Zwei Drittel der Besucher waren Kinder, so der Sprecher des Vorbereitungskreises, Karl-Martin Günther (Marienheide). Auf dem Gelände der Karl-May-Festspiele, Europas größtem reinen Show- und Festivalpark, erlebten Kinder und Erwachsene ein buntes Wild-West Programm. Veranstaltet wurde der Schlunz-Abenteuertag von der Stiftung Christliche Medien (Witten), dem Bibellesebund (Marienheide) und ERF Medien (Wetzlar). Die Organisatoren werteten den Tag als großen Erfolg. Erstmals wurde eine christliche Veranstaltung dieser Größenordnung in Elspe durchgeführt.

 

Harry Voss(Gummersbach) hat seit 2007 sieben Bücher verfasst, aus denen inzwischen jeweils zehn Hörspiele und Filme entstanden sind. Im Mittelpunkt der Geschichten steht der Schlunz, ein kleiner Junge, der sein Gedächtnis verloren hat. Als die christliche Familie Schmidtsteiner ein Picknick veranstaltet, taucht er plötzlich aus dem Wald auf. Sie können den Schlunz vorübergehend bei sich aufnehmen und erleben, wie er das Familienleben gehörig durcheinander bringt. Ständig heckt er verrückte Ideen aus und steckt damit auch seine neuen Geschwister Nele und Lukas an. Außerdem geht er den Fragen des christlichen Glaubens auf den Grund, die für die Erwachsenen so ganz selbstverständlich sind.

 

Die Veranstaltung sei ein wichtiger Beitrag, die Geschichte und Idee des Schlunz ins Land zu tragen und Kinder und Erwachsene mit christlichen Werten stärker vertraut zu machen, so die Veranstalter. Höhepunkt und Abschluss des Tages war die große Schlunz-Show auf der bis auf den letzten Platz gefüllten Freilichtbühne. Die aus den Büchern und der Verfilmung bekannten Figuren gerieten in eine spannende Elspe-Stuntshow voller Action, wurden Teil von Prügeleien und Schießereien, sahen eine Pferdevorführung und überlebten eine große Explosion. Sie genossen es, sich wie Westernhelden aufzuführen, lernten aber auch, dass Gott alle Menschen so einmalig gemacht hat, dass es nicht nötig sei, unbedingt größer, stärker oder heldenhafter als alle anderen sein zu wollen.

 

Voß gelang es mit den Schauspielern aus „Der Schlunz – Die Serie“, den Elspe-Stuntmen und dem ebenfalls aus Elspe bekannten Indianerdarsteller Meinolf Pape eine sehr unterhaltsame Show voller Action und Situationskomik zu inszenieren, an der das Publikum sichtlich Freude hatte.

 

Die Besucher hatten Spaß bei Western- und Schlunzspielen, in mehreren Shows, bei Autogrammstunden und Fotoaktionen mit den Schauspielern der Fernsehserie. Morgens in der Begrüßungsshow überraschte Voss, der Referent für Kinderarbeit beim Bibellesebund ist, im Kostüm von Adelheid die Zuschauer. In Workshops vertieften erwachsene Besucher, wie die Schlunz-Geschichten in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können. In einer Making-Off-Show berichteten die Macher der Filme, darunter Regisseur Rainer Hackstock (Wien) über das Entstehen der Produktion - vom Casting über das Schreiben der Drehbücher bis zur Realisation. In Elspe ist die zehnte Folge der Verfilmung unter dem Titel „Die Entscheidung“ vorgestellt worden.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren