ERF Medien zeigt Interview mit Samuel Koch

Querschnittgelähmter schildert Leben vor dem Unfall und heutige Träume und Wünsche

Wetzlar (ERF). Seit einem Unfall in der ZDF-Sendung „Wetten dass…?“ ist Samuel Koch querschnittgelähmt. Der 24-jährige Schauspielschüler und Sportler aus Efringen-Kirchen bei Lörrach (am 28. September wird er 25) ist am Freitag, 19. Oktober, um 20.15 Uhr zu Gast in der Sendereihe „Hof mit Himmel“ von ERF Medien (Wetzlar). Er spricht über sein Leben und Glauben vor dem Unfall und von seinen Träumen und Wünschen heute. Zu sehen ist die Sendung bei ERF 1 über Satellit, Kabel (teilweise) sowie im Internet (www.hofmithimmel.de) und über die App von ERF 1. Zudem wird die Sendung auch über Anixe am 20. Oktober, um 11 Uhr und bei „Das Vierte“ am 20. Oktober, um 8 Uhr sowie über mehrere Regionalsender zu sehen sein.

Koch war in der ZDF-Show am 4. Dezember 2010 in Düsseldorf beim Versuch, mit Sprungstelzen über ein fahrendes Auto zu springen, gestürzt. Seitdem ist er vom Hals abwärts gelähmt. Noch immer bewegt das Schicksal Kochs die Menschen. Damals reagierten zahlreiche Personen der Öffentlichkeit, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, betroffen auf den Unfall.

Schon vor seinem Unglück arbeitete Samuel Koch aktiv in der Kirchengemeinde in seinem Heimatort mit. Seine gesamte Familie engagiert sich in der Kirche. Auch am Unfallabend, als er versucht, seine Wette zu gewinnen, war er im Gespräch mit Gott. "Ich laufe los. Ein Stoßgebet, durch meinen Kopf rauschen Fetzen von Psalm 23 im Schnelldurchlauf: Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln." Kurz darauf passiert das Unglück, das zu der Querschnittlähmung führt. Durch dieses Ereignis sei sein Glaube an Gott "ganz schön durchgerüttelt worden", so Koch. Sein Unfall habe ihn in seinem Christ-Sein ins Wanken gebracht, "aber nicht gestürzt“.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren