Empfehlungen des Monats Juli 2012

Die Redaktion des ERF Update hat aus den vielen redaktionellen Angeboten einige wenige als spezielle Empfehlung für den laufenden Monat ausgesucht. Da ist garantiert auch für Sie etwas dabei!


Fernsehen ERF 1:

6. Juli, 20.15 Uhr: Hof mit Himmel
Aus dem Koma zurück ins Leben
Theobald Jäger liegt nach einer Hirnblutung drei Wochen im Koma. Danach lebt er 25 Jahre ohne Kurzzeitgedächtnis.

13. Juli, 19 Uhr: Wert(h)e Gäste spezial
Sondersendung zum 100. Geburtstag von Paul Deitenbeck
Zum 100. Geburtstag von Pfarrer Paul Deitenbeck spricht Jürgen Werth mit seiner Tochter und langjährigen Weggefährten.

17. Juli, 20.15 Uhr: Wartburg Gespräche
Deutschland, deine Juden
In Deutschland leben wieder mehr als 200.000 Juden. Welche Rolle können sie heute in der deutschen Gesellschaft spielen?

 

Radio:
 
6. Juli, 16 Uhr: Calando aus Österreich
Meine Schwiegermutter und ich
Von Schwiegerdrachen und Muttersöhnchen. Wie ein liebevoller Umgang im Spannungsdreieck Sohn-Mutter-Partnerin gelingt, verrät Esther Lieberknecht.

9. Juli, 20 Uhr: Forum Familie
„Ich will aber nicht in den Gottesdienst!“- Glauben leben in der Familie Christiane Kunz
Christen wünschen sich, dass ihre Kinder lernen, mit Gott zu leben, und in der Gemeinde ein geistliches Zuhause zu finden. Was aber tun, wenn´s nicht klappt? Diese Sendung hat keine Patentlösungen aber sie zeigt Wege.

23. Juli, 20 Uhr: Forum Single
Frau Pastor und allein Herr im Haus
Maren Herrendörfer ist Pastorin und Single. Sie erzählt offen und ehrlich von den Vor- und Nachteilen dieser Lebenssituation.

ERF Online:
 
Bibellese-Workshop "Die Sprüche - das Tor zur Weisheit“
In diesem Buch werden einige grundlegende Themen des menschlichen Lebens aufgegriffen: Arbeit, Gerechtigkeit, Sexualität und andere. Damit zeigt es die praktische Seite des Glaubens auf. Es gibt also einiges zu entdecken.
Einheiten: 17
Intervall: täglich
Beginn: 05.07.2012

International:

„Mein Triathlon für Afrika“
Am 21. Juli findet in Hamburg der weltgrößte Triathlon statt. Dr. Thorsten Grahn, Leiter von ERF International, ist einer der 4250 Starter in der Sprintdisziplin, d. h. erst 500 m Schwimmen in der Alster, dann 22 km Radfahren und zum Schluss 5 km Laufen. Dabei lädt er Sponsoren ein, ihm einen bestimmten Betrag für jede Minute zu spenden, die er unter der Maximalzeit bleibt – um damit verschiedene Projekte des ERF in Afrika zu unterstützen.

Mehr unter http://triathlon4afrika.wordpress.com/about/

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren