ERF Medien verbreitet Infoblatt in großer Stückzahl

4-Seiter informiert über DAB+ und neue Möglichkeiten nach Ende der analogen Satellitenausstrahlung

Wetzlar (ERF). Mit einem dem ERF Magazin ANTENNE beigelegten Infoblatt in einer Auflage von 125.000 Exemplaren informiert ERF Medien einerseits über die neuen Möglichkeiten, die die digitale Verbreitung des Radioprogramms ERF Plus über DAB+ bietet. Leicht verständlich wird erläutert, dass und wie der Radioempfang seit August in weiten Teilen Deutschlands störungsfrei in UKW-Qualität dank Digital Audio Broadcasting (DAB+) möglich ist. Neu ist auch, dass die Sendungen von ERF Plus im Gegensatz zur bisherigen Mittelwellenausstrahlung rund um die Uhr mobil zu hören sind.

Zum anderen wird in dem Vierseiter darüber informiert, welche neuen Möglichkeiten sich für die Fernsehzuschauer bieten, die bis zum 30. April von analogem auf digitalen Empfang umstellen. Ende April wird bundesweit die Ausstrahlung der analogen Fernseh- und Radioprogramme eingestellt. Bis zu drei Millionen Haushalte mit Satellitenempfang müssen bis dahin auf digitalen Empfang  umsteigen. Wer vom analogen auf den digitalen Fernsehempfang wechselt, gehört zu den Zuschauern, die auch ERF 1 rund um die Uhr sehen können. Seit 1984 produziert der ERF Fernsehsendungen. Seit 2008 strahlt er seine Programme auf dem eigenen Sender ERF 1 aus.

Weitere Exemplare der Infobroschüre gibt es kostenlos bei ERF Medien, 35573 Wetzlar, Telefon 01805 161718 (Der Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 14 Cent/Min., Mobilfunk max. 42 Cent/min).

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren