Seit 30 Jahren bildet ERF Medien Volontäre aus

Ausbildung in allen Redaktionsbereichen

Wetzlar (ERF). Seit 30 Jahren bildet ERF Medien (Wetzlar-Dalheim) Volontäre aus. Erster Ausbildungsleiter war Jürgen Werth, heute Vorstandsvorsitzender des christlichen Medienunternehmens mit rund 230 Mitarbeitern. Nach Angaben des heutigen Ausbildungsleiters im Bereich Radio, Markus Baum, haben seit 1981 über 60 junge Frauen und Männer das Redakteurshandwerk im Medienhaus in Dalheim erlernt und sind zu Radio-, Fernseh- und Internetjournalisten ausgebildet worden. Für viele von ihnen sei das zwei- oder dreijährige Volontariat die erste berufliche Ausbildung und damit der Türöffner für eine Karriere in der Medienbranche geworden.

Ehemalige ERF Volontäre finden sich heute in öffentlich-rechtlichen Funkhäusern wie dem Hessischen Rundfunk, beim Schweizer Radio DRS und bei der Deutschen Welle, in lokalen und regionalen Sendern wie bei Radio 91.2, Dortmund oder Radio MK (Lüdenscheid). Andere haben sich selbständig gemacht, arbeiten als freie Journalisten oder betreiben eine eigene Agentur für Kommunikation. Manche haben das Medium gewechselt und stellen in Zeitungsredaktionen und Buchverlagen ihr Können unter Beweis.

In erster Linie bildet der ERF aber für den eigenen Bedarf aus. Im Oktober beginnen drei neue Volontäre ihre Ausbildung.

Vor 30 Jahren begann die Ausbildung im Bereich Radio, seit 20 Jahren bietet auch ERF Fernsehen Redaktionsvolontariate an und seit 15 Jahren den dreijährigen IHK-Ausbildungsgang „Mediengestalter Bild und Ton“. Seit 2006 ist es auch möglich, ein Volontariat im Bereich Internet zu absolvieren.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren