2. Christlicher Medienkongress in Schwäbisch Gmünd

Dreitägige Plattform für unterschiedliche Medienbereiche

Schwäbisch Gmünd/Wetzlar (ERF). Den 2. Christlichen Medienkongress gibt es vom 19. bis 21. Januar 2012 im Christlichen Gästezentrum Württemberg (Schönblick) in Schwäbisch Gmünd. Der Kongress solle „eine Plattform zur Orientierung und zum Diskurs verschiedenster Medienbereiche und Professionen“ bieten, so Dan Peter (Stuttgart), Medienreferent der württembergischen Landeskirche und an der Organisation beteiligt. Die große Herausforderung für Medienschaffende sei die digitale Gesellschaft, die schon heute den Medienalltag präge. Gefragt werden solle z. B. danach, wie sich die Medienbereiche in die Zukunft entwickelt, ethische Fragen werden diskutiert und miteinander überlegt, welchen Stellenwert der christliche Glaube unter den sich verändernden Rahmenbedingungen hat. Beim Medienkongress solle eine Gesprächs- und Begegnungsplattform initiiert und ausgebaut werden. Das Programm besteht aus Vorträgen, Fachreferaten, Seminaren, Kultur und Begegnung.

Veranstalter sind die Evangelische Kirche in Deutschland, die Evangelische Kirche in Württemberg sowie zahlreiche christliche Werke, darunter auch ERF Medien (Wetzlar).

Zu den Mitwirkenden zählen unter anderem der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günter Beckstein (CSU), der katholische Theologieprofessor Dr. Michael Zulehner (Wien), der Medienbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Markus Bräuer, der Direktor des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik, Jörg Bollmann (beide Frankfurt) und der ehemalige Cheftrainer des 1. FC Köln, Frank Schäfer. Vom ERF sind der Vorstandsvorsitzende Jürgen Werth, Radio-Chefredakteur Andreas Odrich und der Leiter von ERF Online, Dr. Jörg Dechert, an der Programmgestaltung beteiligt.

Am 1. Christlichen Medienkongress nahmen 2009 etwa 180 Fachjournalisten und Medienschaffende in Schwäbisch-Gmünd teil.

Kontakt/Anmeldung: Christlicher Medienkongress, 73527 Schwäbisch Gmünd, Willy-Schenk-Str. 9; www. schoenblick-info.de; Tel 07171- 9707-0.

 

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren