10 Jahre ERF Stiftung: 2,74 Millionen Euro

Bislang 340.000 Euro ausgeschüttet

Wetzlar (ERF). Die Stiftung zur Förderung von ERF Medien (ERF Stiftung) in Wetzlar hat in den ersten zehn Jahren 2,74 Millionen Euro Vermögen angesammelt. Das gab ERF Vorstand Ulrich Rüsch bekannt. Bislang hätten 60 Personen zu dem Vermögensstock beigetragen. Davon wurden seit Bestehen der Stiftung etwa 340.000 Euro an den ERF ausgeschüttet. Durch diese Förderungen wurden vor allem die Fernseharbeit des ERF und das Jugendradio CrossChannel.de unterstützt. „Ich bin dankbar für die erfreuliche Entwicklung der ERF Stiftung. Durch die regelmäßigen Ausschüttungen hat sie sich zu einer nachhaltigen Einnahmequelle entwickelt“, so Rüsch. Die Stiftung hat die "Förderung des geistlichen und kulturellen Lebens sowie sozialer und diakonischer Belange durch Medienarbeit", und die "Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus durch Wort und Bild" zur Aufgabe.
 

Vor 10 Jahren, im August 2001, wurde die ERF Stiftung mit einem Grundstockvermögen von 50.000 Euro gegründet. Sie sollte und soll bis heute durch ihre Einnahmen die Arbeit des ERF fördern. Damals standen Stiftungs-Spendern steuerliche Vergünstigungen zu. Dieser Vorteil ist bei der Reform des Spendenrechts im Januar 2008 weggefallen. Spenden an die ERF Stiftung werden seitdem steuerlich wie Spenden an den ERF Verein behandelt.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren