Empfehlungen des Monats März 2011:


Empfehlungen des Monats März 2011:

Die Redaktion des ERF Update hat aus den vielen redaktionellen Angeboten einige wenige als spezielle Empfehlung für den laufenden Monat ausgesucht. Da ist garantiert auch für Sie etwas dabei!

Fernsehen ERF 1:
„Wert(h)e Gäste spezial – Jürgen Werth trifft Dr. Angela Merkel“

18. März, 20 Uhr

Erstmals strahlt ERF Medien ein Exklusiv-Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aus. Der ERF Vorstandsvorsitzende Jürgen Werth interviewt die Kanzlerin in Berlin. Dabei spricht Werth mit ihr über Glaube und Politik, gesellschaftliche und ethische Fragen.

 

Wiederholungen auf ERF 1 gibt es am Sonntag, 20. März um 16.30 Uhr und am Mittwoch, 23. März, um 22 Uhr. Bei ERF Radio wird das Interview am 18. März ab 21.30 Uhr gesendet. Zudem ist „Wert(h)e Gäste spezial“ auch im Internet bei www.erf.de zu sehen.

Radio:
Vom Ingenieur zum Unternehmer- Joachim Loh und Horst Marquardt
Eine Sendung der Reihe Bilanz: 17. März., 20 Uhr, ERF Radio
 

Joachim Loh kommt aus einer Unternehmerfamilie und ist selbst Unternehmer. Seine Firmen hat er durch die wirtschaftlichen Krisen der jüngsten Vergangenheit mit einigem Geschick geführt, oder wie Loh es sagen würde: „Vor allem mit Gottes Segen.“

 

Dschungeljahre.  Sendereihe Lesezeichen.
22. März., 15 Uhr, ERF Radio


Nach dem Bestseller „Dschungelkind“, verfasst von Sabine Kuegler, schildert nun ihre Mutter Doris Kuegler ihr Leben bei den Fayu, einem Volksstamm in West-Papua. Fesselnd beschreibt sie, wie es gelang, den kriegerischen Dschungelbewohnern Begriffe wie Vergebung, Gnade und Liebe zu vermitteln.
 

 

ERF Online:

Zweifel, enttäuschte Erwartungen, Schicksalsschläge: Es gib viele Gründe, weshalb sich Menschen vom Glauben abwenden. Eine Spurensuche beginnt in unserer Themenwoche unter dem Motto „Wenn Christen nicht mehr glauben können“. Über folgenden Artikel ist sie erreichbar: http://www.erf.de/index.php?PHPSESSID=3va91qu265pllh81afsq7galf0&node=2270-542-3603&up=547-1721


ERF International: Mitarbeiter für die Weltmission

Der ERF geht neue Wege, um die weltweite Medienmission von TWR mit Mitarbeitern aus Deutschland zu unterstützen. Damit will der ERF helfen, dass Menschen weltweit in ihrer Sprache von Gottes Liebe hören, sich für ein Leben mit Gott entscheiden können und in ihrem Alltagsleben als Christen gestärkt und gefördert werden. Qualifizierte Bewerber aus Deutschland, die an einer Mitarbeit bei TWR interessiert sind und die bereit sind, einen eigenen Unterstützerkreis aufzubauen und zu pflegen, können sich ab sofort beim ERF auf TWR-Stellen bewerben.

 

  

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren